Duisburg: Alles unter freiem Himmel

Duisburg : Alles unter freiem Himmel

Gerade erleben wir einen Vorgeschmack auf die wärmere Jahreszeit. Auch wenn das gute Wetter nicht übers Wochenende halten soll, so startet am Samstag mit dem Trödelmarkt an der Mühlenweide die Open-Air-Saison.

Veranstalter Joseph Nieke freut sich auf den ersten Mühlenweide-Trödelmarkt am 18. März: "Wir setzen auf Tradition, Bewährtes und Bodenständigkeit und erwarten schöne Trödel-Wochenenden am Duisburger Rhein." Aufgrund eines neuen Sicherheitskonzeptes wurden die Preise für die Anbieter gesenkt. Der laufende Meter kostet für private Trödler am Samstag neun Euro, am Sonntag zehn Euro; für gewerbliche Händler am Samstag 15 Euro, am Sonntag 18 Euro. Die weiteren Trödel-Termine an der Mühlenweide im Überblick: 15. bis 17. April. (Ostern), 3. bis 5. Juni (Pfingsten), 1. und 2. Juli., 29. und 30. Juli, 16.und 17. September sowie 14. und 15. Oktober.

Der gleiche Veranstalter ist im Hochfelder Rheinpark an folgenden Tagen präsent: 13. und 14. Mai, 5. und 6. August sowie 9. und 10. September. Geöffnet haben die Märkte jeweils am Samstag von 8 bis 18 Uhr, an den Sonntagen und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Reservierungen von Verkäufern werden am Vortag vor Ort angenommen. Mehr Informationen unter Telefon 0151 - 151 09 223.

Der Trödelmarkt an der Mühlenweide ist einer der größten in ganz Duisburg. Foto: apr

Daneben gibt es in der Stadt weitere Trödelmärkte, die von Duisburg Kontor organisiert werden. Dazu zählt der Sportpark-Trödelmarkt einmal im Monat ab April (15., 16. und 17.). Die weiteren Termine: 13. und 14. Mai, 17. und 18. Juni sowie 8. und 9. Juli (die weiteren Termine bis Oktober sind noch nicht festgelegt, weil sie vom MSV-Spielplan abhängen). Getrödelt wird an den Samstagen von 8 bis 18 Uhr, an den Sonntagen (und an Ostermontag) von 11 bis 18 Uhr.

Am Osterwochenende starten wieder die Marina-Märkte im Innenhafen. Jeweils einmal im Monat sind dann zwischen April und Oktober entlang der Wasserfront die Stände der Markthändler aufgebaut. Die Termine: 16. und 17. April, 14. Mai, 11. Juni, 9. Juli, 13. August,10. September und 8. Oktober (jeweils von 11 bis 18 Uhr).

Was uns in diesem Jahr unter freiem Himmel noch erwartet:

Am ersten Donnerstag im Monat gibt es auf dem König-Heinrich-Platz ab Juni wieder "Jazz auf'm Plazz". Vermutlich am 20. April testet DuisburgKontor, wie ein Abend- (wochen)markt ankommt, über dessen Modalitäten allerdings noch entschieden werden muss. Angedacht ist unter anderem, ihn auf der Königstraße stattfinden zu lassen. In jedem Fall auf der Kö feiern die Duisburger passend zur Saison am 13. Mai den Spargel und am 15. Juni den Matjes. Vom 30. Juni bis zum 2. Juli zieht die "smart beach tour" wieder in die Stadt ein, die im vergangenen Jahr zum ersten Mal stattfand und für die Tonnen von Sand vor dem Stadttheater abgekippt worden waren. Ebenfalls im Juli (12.) beginnen das Stadtwerke-Sommerkino im Landschaftspark (bis 20. August) und das Duisburger Stadtfest (20. bis 23.). Zum Weinfest sind die Duisburger vom 3. bis 6. August in der City willkommen, und zu einem "Wochenmarkt-Kindertag" am 16. September.

(RP)