1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Adler als Rühmann mit vollem Körpereinsatz

Duisburg : Adler als Rühmann mit vollem Körpereinsatz

Das Friemersheimer Lehrerhaus verwandelte sich am Mittwochabend zu einem Rühmann-Altar. Rezitator Georg Adler präsentierte anlässlich von Rühmanns 110. Geburtstag am 7. März seine Hommage "Kleiner Mann ganz groß".

Aber was den Veranstaltungsraum im Lehrerhaus zum Rühmann-Gesamtkunstwerk komplettierte, waren original Filmplakate und handsignierte Bücher, die ein Sammler aus dem 200 Kilometer entfernten Niehaus extra für diesen Abend mitgebracht hatte.

Hermann Josef Weber sammelt alles rund um Rühmann und hatte ein paar Highlights seiner Sammlung mit nach Friemersheim gebracht. "Ich habe im Internet recherchiert, ob es Veranstaltungen zum 110. Geburtstag Rühmanns gibt und bin erfreut auf diese gestoßen", erzählte Weber, der auch einen Großteil seiner Sammlung durch akribische Suche im Netz erstanden hat. Angeheizt von der Anwesenheit eines ebenso glühenden Rühmann-Verehrers wie er selbst, lief Georg Adler dann zur Hochform auf: Er "flog" mit Fliegerkappe und -brille in den Saal, um Rühmanns Liebe zum Fliegen zu demonstrieren, und sprang und rannte immer wieder singend und erzählend durch die Reihen.

Umjubelter Held des Abends

Um diesen körperlichen Einsatz Adlers wissend, hatte ihn der Gastgeber bereits im Vorfeld gewarnt: "Wir haben keine Versicherung für Sie, wenn Sie sich das Bein brechen", hatte der Vorsitzende des Freundeskreises lebendige Grafschaft, Günter Pfeiffer, Adler lachend gewarnt.

  • Mahmut Özdemir muss sich Vorwürfe aus
    SPD in Duisburg : Doppelspitze droht zu scheitern – Özdemir handelt mit „eiskaltem Machtkalkül“
  • Der Firmensitz der „Conle Property Group“
    Henning Conle : Neue AfD-Spendenvorwürfe gegen Duisburger Milliardär
  • Ab Freitag dürfen Restaurants auch den
    Corona-Pandemie : Die aktuellen Regeln und Corona-Zahlen in Duisburg

Mit über 100 Filmen feierte Heinz Rühmann herausragende Erfolge und gehörte in den 30er Jahren zu den bestbezahlten deutschen Schauspielern. "Ihnen jetzt alle Filmtitel um die Ohren zu hauen ist unnötig und langweilig", befand Adler bei dieser Menge und pickte sich deshalb besondere Höhepunkte heraus. Natürlich gehörte auch Rühmanns Paraderolle des Pfeiffer in "Die Feuerzangenbowle" zum Programm, aber auch Szenen aus "Der Hauptmann von Köpenick" oder "Quax der Bruchpilot".

Adler erzählte den Zuschauern auch, dass Rühmann zu seinen großen Idolen gehörte, als er selbst noch Schauspielschüler war — nicht zuletzt auch deshalb, weil Rühmanns Erfolg gezeigt habe, dass körperliche Größe nicht entscheidend sei. Rühmann sei nur 1,65 Meter groß gewesen und habe seinerzeit mit den gleichen Problemen zu kämpfen gehabt wie Adler mit seinen 1,71 Meter. "Die Hauptrollen bekommen Sie mit dieser Größe nicht", stellte Adler fest. "Im Leben gibt es kleine Helden, auf der Bühne leider nicht." Für die über 50 Zuschauer und den weit angereisten Gast war er nach knapp zwei Stunden Programm dennoch der viel beklatschte Held des Abends.

(son)