Duisburg: Abtei Hamborn feiert 875-Jähriges

Duisburg : Abtei Hamborn feiert 875-Jähriges

Die Duisburger Abtei Hamborn feiert am Sonntag ihr 875-jähriges Jubiläum. Hauptzelebrant des Festgottesdienstes ist Essens Bischof Franz-Josef Overbeck, wie der in der Abtei beheimatete Praemonstratenserorden bekanntgab.

Beginn ist um 16 Uhr. Der Abteichor singt die Missa brevis in g-moll von Abt Nikolaus Betscher (1745-1811). Im Anschluss findet ein Empfang statt.

Die Abtei Hamborn geht auf eine im 9. Jahrhundert errichtete Pfarrkirche zurück, deren Fundamente erst 1969 bei Ausgrabungen freigelegt wurden. 1136 wurde der Besitz von dem Edelmann Gerhard von Hochstaden dem damaligen Kölner Erzbischof mit der Auflage übereignet, hier ein Praemonstratenserkloster zu errichten.

Dieses Datum und nicht die wohl 1170 erfolgte Weihe nimmt der Orden zum Anlass für das Jubiläum. Zum Konvent zählen nach Ordensangaben derzeit 25 Mitglieder. Zwölf C:ÖProgrammeÖagpÖbin-in der Abtei. Einige sind als Seelsorger in umliegenden Pfarreien tätig, andere nehmen Aufgaben im bischöflichen Offizialat Essen, an Schulen sowie in der Kranken- und Altenpflege wahr.

Bis in den November des Jubiläumsjahres hinein finden laut Ordens weitere Feierlichkeiten statt. So steht am 19. Juni ein Gottesdienst nach dem in Indien gebräuchlichen syro-malabarischem Ritus auf dem Programm. Anlass ist die enge Verbundenheit der Duisburger Ordensgemeinschaft mit Mitbrüdern im indischen Mananthavady. Für denselben Tag ist ein Barockkonzert mit dem Kölner Ensemble "Nel Dolce" vorgesehen. Am 24. Juni wird ein vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) gedrehter 30-minütiger Film über die Abtei Hamborn uraufgeführt.

(KNA/csh)