Duisburg: Abtauchen in die Fluten des Duisburger Innenhafens

Duisburg: Abtauchen in die Fluten des Duisburger Innenhafens

Die Taucher im Landschaftspark Norden, TIND, gehen wie in den Vorjahren im Innenhafen unter Wasser und markieren damit den Beginn der Freiwasser-Saison. Am Samstag, 14. April, ab 10 Uhr, kann jeder zuschauen, wie die Sportler in den Fluten versinken und mit Müll wieder an die Wasseroberfläche kommen. Denn Sinn der Aktion ist vorrangig, den Innenhafen vom Dreck zu befreien. Unterstützt wird der Verein von Bürgermeister Manfred Osenger und der Aktionsgemeinschaft "Sauberes Duisburg" sowie von den Wirtschaftsbetrieben, die die gesammelten Hinterlassenschaften fachgerecht entsorgen werden.

Bei dieser Umweltaktion soll auch der Spaß am Tauchen nicht zu kurz kommen. Die Helfer sind im Anschluss als kleines Dankeschön zum Grillen am Vereinsheim im Landschaftspark Nord eingeladen, direkt hinter dem Gasometer, dem ursprünglich von Vereinsmitgliedern geschaffenen Tauchgewässer. Wer vom Arbeiten im Innenhafen und Feiern nicht zu müde ist, kann sich einem Tauchgang im Gasometer anschließen (Qualifikation vorausgesetzt). Die mitgebrachten Tauchflaschen werden nach der Aktion ohnehin als Dank auf Vereinskosten gefüllt. Außerdem: Ob im Landschaftspark oder beim Einsatz im Innenhafen, an beiden Orten sind Neugierige willkommen, die sich zum Beispiel über die Ausbildung zum Tauchsportler mit und ohne Druckluft-Tauchgerät in einem Verein informieren wollen.

Weitere Informationen unter www.tind.de

(RP)