1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Abenteuerreise durch das Märchenland

Duisburg : Abenteuerreise durch das Märchenland

Im "Kulturtreff Alte Dorfschule" wurde es am Sonntag richtig gruselig, als die "Hexe Knickebein" mit ihrer langen Nase und einer dicken Warze darauf auf die Bühne kam. Die Ängste der Kinder lösten sich jedoch im Nichts auf, als die Hexe ihre Gitarre rausholte und zusammen mit ihnen ein kleines Liedchen anstimmte. Vergnügt riefen die Kleinen immer wieder "Knickebein, Knickebein" und trauten sich sogar nach vorne, um verschiedene Instrumente zu spielen.

Catharina Caspar, wie "Hexe Knickebein" im wirklichen Leben heißt, war im Rahmen des Musikfestivals "KinderLiederLandschaft" in die "Alte Dorfschule" gekommen. Mit ihren beiden Kollegen Geraldino und Helmut Meier sowie der Band "Radau" war die Hexe vier Tage in Duisburg und am Niederrhein unterwegs, um möglichst viele Kinder mit ihrer Show glücklich zu machen.

Schnulleralarm

Als "Knickebein" auf der Bühne ein gefährliches Tier nachahmte, hatte sie endgültig die Herzen der Kinder für sich gewonnen. Denn wirklich gefährlich war das Tierchen nur für Möhren. Mit Hasenschnute und Bunnyöhrchen tanzte die Hexe vergnügt mit zwei Kindern über die Bühne, die sie mit Rasseln in Form einer Karotte und eines Salatkopfes musikalisch begleiteten. Auch bei den anderen Liedern lud die Hexe die Kinder zum Mitmachen ein, sei es mit Instrumenten, als Figuren in ihren Märchen oder durch kräftiges Mitsingen.

Zwischendurch holte sie immer wieder lustige Dinge aus einem großen schwarzen Koffer heraus, wie etwa überdimensionale Gumminuckel bei dem Lied "Schnulleralarm". Mit viel Gequietsche begleiteten die kleinen Zuschauer die Hexe bei der Geschichte über die kleine Lisa, die bereits drei Jahre alt ist und einfach nicht ohne ihren Schnuller sein kann.

  • Thees Uhlmann wurde als Sänger der
    Vorverkauf für 2022 startet : Thees Uhlmann kommt zum Traumzeit-Festival nach Duisburg
  • Im November haben zwölf Betriebe in
    Kurzarbeit im Frühjahr 2020 auf Rekordniveau : Arbeitslosenzahl in Duisburg sinkt auf unter 30.000
  • Markus Pontow (links) und seine Frau
    Start-up-Familienunternehmen aus Huckingen : Mit „Cor-Oma“ auf Expansionskurs

"Die Arbeit mit Kindern ist für mich etwas ganz Besonderes", erklärte Catharina Caspar, die in Hamburg Musik unterrichtet. "Sie sind ein ehrliches Publikum. Sie zeigen Freude, wenn es ihnen Spaß macht, und wenn sie sich langweilen, fangen sie an zu quatschen oder schlafen ein." An Schlaf war während des Auftritts von "Hexe Knickebein" jedoch gar nicht zu denken, höchstens von Träumen, denn sie entführte die Kinder in ferne Länder und sang mal auf Finnisch, mal auf Kroatisch oder führte sie in die farbenfrohe Welt der Märchen der Gebrüder Grimm ein.

Auch die Mütter und Väter zeigten sich begeistert: "Ich bin mit meinen drei Söhnen hier, und die finden es richtig klasse", erzählte Silke Goerges. "Es ist schön, dass sie die Kinder richtig in ihr Programm mit einbezieht." Zum Schluss dankten die Zuschauer der Hexe mit tosendem Beifall für den unterhaltsamen Vormittag.

(RP)