1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Ab Montag werden die Tannenbäume abgeholt

Duisburg : Ab Montag werden die Tannenbäume abgeholt

Früher war es selbstverständlich, dass der Weihnachtsbaum mindestens bis zum Fest der Heiligen Drei Könige am 6. Januar stehen bleibt. Doch davon weichen offenbar immer mehr Haushalte ab. Denn die Wirtschaftsbetriebe nutzen bereits den ersten regulären Arbeitstag im neuen Jahr, um die Tannen einzusammeln. Hier die Termine:

Am 2. Januar geschieht das in folgenden Stadtteilen: Röttgersbach, Untermeiderich, Fahrn, Wehofen, Baerl, Duissern, Ehingen, Mündelheim, Serm, Ungelsheim, Rahm. Der zweite Abfuhrtermin ist der 9. Januar.

Am 3. Januar bzw. am 10. sind an der Reihe: Alt-Walsum, Aldenrade, Obermarxloh, Mittelmeiderich, Buchholz, Hüttenheim, Huckingen, Rumeln-Kaldenhausen.

Jeweils einen Tag später, am 4. bzw. 11. Januar, kommt die Abfuhr in Vierlinden, Obermeiderich, Alt-Hamborn, Ruhrort, Laar, Neudorf, Wanheim, Angerhausen, Wanheimerort.

Am 5. Januar bzw. am 12. folgen Overbruch, Alt-Homberg, Neumühl, Hochfeld, Wedau, Bissingheim, Bergheim, Winkelhausen, Asterlagen, Oestrum.

Die Abfuhrtermine am 6. Januar (13. Januar) gelten für die Stadtteile Homberg-Hochheide, Marxloh, Bruckhausen, Beeck, Beeckerwerth, Großenbaum, Rheinhausen-Mitte, Hochemmerich, Friemersheim.

Am 7. Januar (14. Januar) werden die Tannenbäume in Kaßlerfeld, Neuenkamp, Altstadt, Dellviertel entsorgt

Weil die Bäume kompostiert werden, sollten sie ungeschmückt an den Straßenrand gelegt werden. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass von ihnen keine Gefahr für Verkehrsteilnehmer ausgeht. Es besteht auch die Möglichkeit, seinen Baum kostenfrei an einem der vier Recyclinghöfe abzugeben.

(RP)