1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

A3 bei Duisburg gesperrt: Arbeiten laufen "nach Plan"

Bauarbeiten in Duisburg : Arbeiten auf gesperrter A3 laufen „nach Plan“

Die viel befahrende Autobahn 3 bei Duisburg ist seit Freitagabend gesperrt. Grund dafür sind Sarnierungsarbeiten. Trotz wechselhaften Wetters ist der Bauleiter optimistisch, dass die Arbeiten weiterhin nach Plan vorangehen.

Nach der Sperrung am Freitag um 22 Uhr soll der Verkehr am Montagmorgen ab 5 Uhr wieder rollen, teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW mit. Zwischen dem Kreuz Duisburg-Kaiserberg und dem Breitscheider Kreuz wird der Asphalt erneuert. Der Verkehr wird über andere Autobahnen umgeleitet.

Bei den Bauarbeiten werden die Fahrbahnen auf einer Fläche von 60.000 Quadratmeter abgefräst und neu aufgebaut. Der neue, leise Asphalt wird mit mehr als 500 Lkw-Ladungen angeliefert. Laut Bauleiter Erdal Zorlu läuft am Samstagnachmittag alles nach Plan. „Wenn alles weiterhin gut geht, dann sind wir gegen 24 Uhr mit dem Asphalt fertig“, sagt Zorlu unserer Redaktion.

Am Sonntag müssen dann noch die Markierungen vorgenommen werden und die Fugenarbeiten erfolgen. „Das nimmt die meiste Zeit in Anspruch“, sagt der Bauleiter.

Bislang habe auch das wechselhafte Wetter die Arbeiten nicht verzögert. „Nur beim Fräsen hat es ein bisschen geregnet“, sagt Zorlu. Das sei jedoch nicht weiter schlimm gewesen.

Auf der Pendlerstrecke sind unter der Woche täglich 120.000 Fahrzeuge unterwegs. Bei den Bauarbeiten werden die Fahrbahnen auf einer Fläche von 60.000 Quadratmeter abgefräst und neu aufgebaut. Der neue, leise Asphalt wird mit mehr als 500 Lkw-Ladungen angeliefert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So lief die Turbo-Sanierung der A3 bei Duisburg

(dtm/dpa)