Duisburg: 73 Prozent setzten auf "Doktor Google"

Duisburg : 73 Prozent setzten auf "Doktor Google"

Viele Deutsche kennen das: Die Kopfschmerzen halten seit Tagen an, aber das Wartezimmer in der Arztpraxis ist voll. Da genügt ein kurzer Klick ins Internet, schon werden dem Patienten diverse Behandlungsvorschläge präsentiert. 73 Prozent der Deutschen haben laut einer Umfrage unter 1.015 Personen im Auftrag der Kaufmännischen Krankenkasse auf diesem Weg schon einmal nach Informationen zu einer Krankheit gesucht. "Die überwiegende Mehrheit der Befragten war mit dem Ergebnis zufrieden: 65 Prozent fühlten sich eher gut und weitere 15 Prozent sogar sehr gut informiert", sagt Stefan Gärmer vom Serviceteam der Kaufmännischen Krankenkasse in Duisburg.

Gerade bei leichten, akuten Gesundheitsproblemen wie Erkältungen finden 67 Prozent der Befragten, könne das Internet schnell wertvolle Tipps geben. Aber auch bei chronischen Erkrankungen wird das World Wide Web mehrheitlich als hilfreich empfunden, um viele Informationen zum Krankheitsbild und den Therapiemöglichkeiten zu sammeln.

(RP)
Mehr von RP ONLINE