Hotel in Duisburg-Homberg: 500.000 Euro für Vier Sterne Plus

Hotel in Duisburg-Homberg : 500.000 Euro für Vier Sterne Plus

So schnell kann es gehen: Zum neuen Jahr wurde das Hotel Rheingarten in Duisburg-Homberg von einem irischen Investor übernommen. Ab Mitte März sollen nun Gäste in einem Vier-Sterne-Plus-Hotel übernachten.

Das bestätigte unserer Redaktion Ursula Sorrentino, Prokuristin der Packhof GmbH. Eben diese Firma, die auch ein Hotel im Landkreis Göttingen in Niedersachsen und in Braunschweig innehat, übernahm den Rheingarten zu Beginn des Jahres.

Diese Übernahme verlief so banal wie überraschend: Der irische Investor kaufte das Objekt, investierte eine halbe Million Euro und übernahm kurzerhand auch die Mitarbeiter. Über den neuen Eigentümer wird derzeit aber noch herzlich wenig verraten. "Er hat mehrere Objekte in Nordrhein Westfalen", sagt Sorrentino lediglich.

Warum ausgerechnet Homberg?

Unbekannt sind derweilen auch die Gründe für die eigenwillige Ortsauswahl — Homberg gilt in Duisburg als strukturschwach, liegt deutlich außerhalb des Zentrums. Die Terrasse, so Sorrentino, mit dem sehenswerten Ausblick, sei einer der Hauptgründe für die Übernahme gewesen.

Überzeugend klingt das zwar nur bedingt, das Projekt nimmt aber schon an Konturen an — die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Derzeit wird das Hotel renoviert, eine Bar und Rezeption, die 24 Stunden am Tag besetzt sein wird, werden momentan realisiert. Der ehemalige Pächter wurde finanziell entlohnt, "finanzielle Einbußen hat niemand hinnehmen müssen, im Gegenteil", erklärt die Prokuristin.

Selbes Niveau wie der Duisburger Hof

Die sechs Mitarbeiter des Hotel Rheingarten wurden übernommen und werden den 14-köpfigen-Arbeiterstab komplettieren. Für die insgesamt 27 Zimmer sollte das ausreichend sein — Sorrentino erklärt: "Wir werden neu möbilierte Einzel— und Doppelzimmer anbieten, die zwischen 25 und 30 Quadratmeter groß sind". Am 1. März wird dann auch der neue Hoteldirektor Nelson Gomez seinen Dienst antreten.

Vier-Sterne-Plus-Hotels sind in der Ruhrmetropole rar gesät. Das Hotel steigt in eine Liga mit dem altehrwürdigen Grand City Hotel Duisburger Hof auf. Der Unterschied ist aber, dass dieser deutlich zentraler liegt — mitten in der Innenstadt neben dem Duisburger Stadttheater.