1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: 30 Familienmitglieder bedrohen Polizeibeamte

Duisburg : 30 Familienmitglieder bedrohen Polizeibeamte

Reichlich Blechschaden und eine heftige Auseinandersetzung einer Großfamilie mit der Polizei - das ist die Bilanz eines Einsatzes am vergangenen Sonntag in Hochfeld.

Am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr hatten sich vier Jugendliche auf der Paulusstraße in einen Wagen gesetzt, der einem Familienmitglied gehörte. Als einer von ihnen den Motor startete, machte das Auto einen Satz nach vorne. Es knallte gegen einen davor stehenden Pkw und schob diesen gegen zwei weitere Autos.

Die vier (geschätzt 14 Jahre alten) Crash-Kids stiegen aus und machten sich anschließend schleunigst aus dem Staub. Die Jungen verschwanden in einem nahegelegenen Wohnhaus.

Der Unfall war allerdings nicht unbemerkt geblieben, und einer der Zeugen verständigte die Polizei. Als die Beamten sich den Schaden anschauten und den Wagen, in dem die Jugendlichen gesessen hatten, sicherstellen wollten, erschienen plötzlich rund 30 Angehörige des Pkw-Besitzers und mischten sich ein.

Sie beschimpften und bedrohten die Beamten, Angaben zu den vier Jungen konnte aber keiner von ihnen machen. Allerdings gibt es mehrere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Die Ermittlungen der Polizei werden fortgesetzt.

(RP)