Duisburg: 180 Fahrgäste ohne gültiges Ticket erwischt

Duisburg: 180 Fahrgäste ohne gültiges Ticket erwischt

Exakt 4422 Fahrgäste der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) mussten am vergangenen Dienstag an der Haltestelle "Auf dem Damm" in Meiderich ihr gültiges Ticket vorzeigen. Dort fand eine der regelmäßigen gemeinsamen Aktionen von DVG und Polizei gegen Schwarzfahrer statt. Das Ergebnis dieser Sonderkontrolle: 180 Fahrgäste wurden ohne gültiges Ticket angetroffen, und die die Polizei prüfte in 42 Fällen die Personalien. Ein Kontrollierter wurde noch an Ort und Stelle eine Person festgenommen.

Schwarzfahren ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat und führt bei Fahrgästen, die wiederholt ohne gültiges Ticket angetroffen wurden, zu einer Strafanzeige. Die Zahlung des erhöhten Beförderungsentgeltes (EBE) in Höhe von 60 Euro führt dabei nicht zu einer Entlastung. Als Wiederholungstäter gelten diejenigen, die zweimal ohne gültiges Ticket in Bussen und Bahnen angetroffen wurden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE