Duisburg/Bochum: 18 Verletzte bei DSDS-Autogrammstunde

Duisburg/Bochum: 18 Verletzte bei DSDS-Autogrammstunde

Bei einer Autogrammstunde mit dem Duisburger Thomas Karaoglan und anderen DSDS-Kandidaten hat es am Mittwoch 18 Verletzte gegeben. Die Polizei brach die Veranstaltung in einem Bochumer Einkaufszentrum ab.

6000 Fans wollten ihre Stars sehen. Doch dazu kam es erst gar nicht, weil die Polizei die Sicherheit der Fans und der Stars nicht mehr garantieren konnte. 45 Minuten vor der geplanten Veranstaltung um 15.30 Uhr brach die Polizei wegen Überfüllung ab. 18 Verletzte soll es nach Polizeiangaben zu diesem Zeitpunkt schon gegeben haben. Mehrere Mädchen fielen in Ohnmacht. Rettungskräfte waren den ganzen Nachmittag über im Einsatz.

Bereits vor wenigen Wochen musste im Duisburger Einkaufszentrum Forum eine Autogrammstunde mit dem "Checker" wegen zu großen Andrangs abgebrochen werden. Damals brachen mehrere Mädchen im dichten Gedränge ohnmächtig zusammen.

(jco)