Bedenken im Stadtbezirk 3 Zweifel an Standorten für Mobilitätsstationen

Unterbilk · Düsseldorf soll 100 Stationen bekommen, an denen unter anderem Fahrradstellplätze, E-Scooter und Carsharing zur Verfügung stehen. Im Stadtbezirk 3 gibt es Bedenken, ob der Bedarf an allen geplanten Standorten vorhanden ist.

Vier von acht Stellplätzen sind in der abschließbaren Fahrradgarage belegt. Als Station im „Dornröschen-Schlaf“ bezeichnet Politiker Lutz Goebels (SPD) das Angebot am Stadttor. Die Stadt sieht das anders.

Vier von acht Stellplätzen sind in der abschließbaren Fahrradgarage belegt. Als Station im „Dornröschen-Schlaf“ bezeichnet Politiker Lutz Goebels (SPD) das Angebot am Stadttor. Die Stadt sieht das anders.

Foto: Marie Bockholt