1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Staus und viel Verkehr: Zwei Unfälle am Rheinalleetunnel

Staus und viel Verkehr : Zwei Unfälle am Rheinalleetunnel

Zwei Unfälle auf eisglatter Fahrbahn vor der Einfahrt in den Rheinalleetunnel in Richtung Innenstadt haben am Montagmorgen in Düsseldorf zu Staus geführt. Die Unfälle ereigneten sich gegen sechs Uhr im Abstand von zwei Minuten.

Ursache für die Unfälle waren laut Polizei wohl zu schnelles Fahren und zu geringer Abstand auf der glatten Straße. Kurz vor der Einfahrt in den Rheinalleetunnel kamen insgesamt drei Autos von der Fahrbahn ab. Dabei blieb der Fahrer eines Opel unverletzt. Er kam mit seinem Auto allein zu Schaden. Danach kollidierten ein 41-jähriger Krefelder in einem VW Touran und ein 39-jähriger Duisburger in einem Renault miteinander. Dabei entstand ein Schaden von mehr als 40.000 Euro. Der Duisburger kam leicht verletzt in ein Krankenhaus.

Aufgrund der umfangreichen Bergungs- und Aufräumarbeiten musste der Tunnel in Richtung Innenstadt für etwa 75 Minuten gesperrt und der Verkehr an der Ausfahrt Oberkassel abgeleitet werden. Dadurch staute sich der morgendliche Berufsverkehr bis hinter das Kaarster Kreuz zurück.

Generell viel Verkehr und teilweise Glätte meldete die Düsseldorfer Polizei am ersten Montag nach den Winterferien. Auf den Autobahnen rund um Düsseldorf sei es zu einigen Unfällen ohne Verletzte gekommen. Der Verkehr staute sich rund um die Landeshauptstadt unter anderem auf der A3, der A46 und der A52.

(efie/fb)