Düsseldorf: Zurheide zieht nach vier Wochen positive Bilanz

Düsseldorf : Zurheide zieht nach vier Wochen positive Bilanz

Vier Wochen hat der neue Edeka-Zurheide-Supermarkt im ehemaligen Kaufhof an der Berliner Allee - jetzt "Crown" - nun schon geöffnet. Die erste Euphorie angesichts der enormen Zahlen (12.000 Quadratmeter, 200 Mitarbeiter) ist einkehrendem Alltag gewichen. Da haben die Hausherren Marco und Rüdiger Zurheide dann auch mal Zeit, richtig Eröffnung zu feiern. Mit Zulieferern, aber auch viel Prominenz, die sich wohlwollend über das neue "Einkaufserlebnis" äußerte.

Dazu zählte auch Oberbürgermeister Thomas Geisel, der sich dafür sogar die erste Halbzeit des Fortuna-Spiels gestern entgehen ließ, oder Landeswirtschaftsminister Andreas Pinkwart, der zur Erheiterung der Gäste als Zuspätkommer zunächst an einem heruntergelassenen Gitter rütteln musste, um Einlass zu erhalten. Dass er von den nach eigenen Angaben gut 65.000 Produkten im Markt allenfalls 5000 selbst nicht kennen würde, erzählte Rüdiger Zurheide, demnächst würden weitere 800 französische Artikel hinzukommen. Bruder Marco zog nach den ersten vier Wochen eine positive Bilanz: "Der Trend geht klar hin zu mehr Qualität und einem höheren Bewusstsein bei Lebensmitteln, es muss nicht mehr alles immer nur super-billig sein", sagte er.

(arc)
Mehr von RP ONLINE