1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Zoll findet Luxusuhren am Flughafen

Düsseldorf : Zoll findet Luxusuhren am Flughafen

Fünf Luxusuhren hat der Zoll am Düsseldorfer Flughafen am 25. und 26.02.2013 bei zwei reisenden Personen gefunden. Die Reisenden waren nicht zusammen unterwegs. Allein drei der beschlagnahmten Uhren sollen insgesamt knapp 7.000 Euro wert sein.

Wie der Zoll mitteilte kehrte ein 30-jähriger Mann aus Münster am 25.02. von seiner Reise aus Libyen zurück. Er hatte bei der Einreise keine Waren angemeldet. Wurde aber festgehalten als er den Ausgang für Reisende ohne zu verzollende Waren nehmen wollte. In der Aktentasche fanden die Beamten drei Armbanduhren, eine weitere trug er am Handgelenk. Der Münsteraner schätzte zwei dieser Uhren auf jeweils 3.000 libysche Dinar (etwa 1.800 Euro). Den Wert der anderen Uhren kannte er nicht, da es Geschenke gewesen sein sollen.

 Samt Rechnung wurde diese Damenuhr gefunden.
Samt Rechnung wurde diese Damenuhr gefunden. Foto: Zoll

Nur einen Tag später kontrollierten Zöllner eine 28-jährige Reisende aus Haltern am See, die aus der Schweiz eingereist war. Im Gepäck fanden sie eine Damenuhr sowie eine Rechnung über umgerechnet 5.000 Euro. Die Frau gab an, dass dies ein Geschenk ihres Freundes gewesen sei.

"Für die Anmeldepflicht von Waren ist es unerheblich, ob diese erworben wurden oder es sich um Geschenke handelt. Maßgeblich ist alleine der Wert der Waren", so Michael Walk, Pressesprecher des Hauptzollamts Düsseldorf. Die Zöllner leiteten gegen die Beschuldigten Steuerstrafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung ein. Die Uhren stellten sie bis zum Abschluss der Verfahren sicher.

(ila)