Düsseldorf: Zero-Foundation feiert im Oktober ohne Rheinkometen

Düsseldorf : Zero-Foundation feiert im Oktober ohne Rheinkometen

Der Rheinkomet wird anlässlich der Feierlichkeiten zu Ehren der Künstlergruppe "Zero" im Oktober nicht leuchten. "Das Projekt ist von unserer Seite abgesagt", sagt Barbara Könches, Direktorin der Zero-Foundation. Ihre Einrichtung feiert dieses Jahr zehnjähriges und die Künstlergruppe 60-jähriges Bestehen. "Wir waren auf die Lichtstiftung Dus-illuminated zugegangen und hatten mal angefragt. Am Ende haben wir gemerkt, dass wir ideell nicht zusammen kommen, und es wäre für uns auch zu teuer geworden.

" Bis zu 300.000 Euro teuer könnte dem Vernehmen nach das Spektakel von Lichtkünstler Klaus Gendrung kosten. Schon zwei Mal strahlten die gigantischen Schweinwerfer auf dem Fernsehturm. "Schade für die Düsseldorfer, aber ich bleibe gelassen", sagt Gendrung. Dus-illuminated-Vorstand Edmund Spohr: "Jetzt ist es ohnehin zu spät, das Projekt noch umzusetzen."

(bpa)