1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

WM sei Dank: Zehn Prozent mehr Hotelübernachtungen

WM sei Dank : Zehn Prozent mehr Hotelübernachtungen

Düsseldorf (dto). Auch wenn in Düsseldorf keine Partie der Fußball-WM stattfand, hat das sportliche Großereignis den Hoteliers der Stadt zu einer glänzenden Halbjahresbilanz verholfen. In den ersten sechs Monaten übernachteten 10 Prozent mehr Gäste in den Betten der Landeshauptstadt als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der NRW-Schnitt weist dagegen nur ein Plus von 2,7 Prozent aus. Allein im Juni übernachteten knapp 30 Prozent mehr Geschäftsleute und Touristen in Düsseldorf als genau ein Jahr zuvor.

<

p class="text">"Die Zahlen übertreffen sogar die schönsten Prognosen", freut sich Oberbürgermeister Joachim Erwin und Aufsichtsratsvorsitzender der Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH (DMT). Schon im Vorfeld der WM hieß es, dass Düsseldorf zu den am besten gebuchten Städten des Fußball-Turniers gehören würde. Mit den offiziellen Zahlen des Landesamtes für Datenverarbeitung und Statistik NRW sind die Aussagen nun bestätigt.

Von Januar bis Juni 2006 konnten über 1,4 Millionen Übernachtungen in Düsseldorf gezählt werden. Allein im Juni waren es knapp 270.000. Besonders beliebt war Düsseldorf bei Briten und Niederländern. Auch Japaner, Chinesen und Amerikaner kamen in die Metropole am Rhein. Besonders hohe Zuwächse verzeichnen Mittel- und Südamerikaner. Auch in den vergangenen zwei Jahren stiegen die Übernachtungszahlen bereits um 17 Prozent. Düsseldorf gilt seitdem als Wachstumsmotor der Tourismus-Branche an Rhein und Ruhr.