1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Mentalität, Wirtschaft, Größe: Wird Boston Partnerstadt Düsseldorfs?

Mentalität, Wirtschaft, Größe : Wird Boston Partnerstadt Düsseldorfs?

Im Mai fliegt OB Dirk Elbers in die USA. Auf der Agenda wird möglicherweise auch ein Besuch der Ostküsten-Metropole Boston stehen. Sie ist potenzielle Kandidatin für eine Städtepartnerschaft. Denn es gibt viele Parallelen zu Düsseldorf.

In der globalisierten Welt scheinen Städtepartnerschaften manchen ein Relikt aus Zeiten zu sein, als die Grenzen noch weit weniger durchlässig als heute waren. Düsseldorf zeigt aber, wie fruchtbar solche Kooperationen sein können.

Die Städtepartnerschaft mit Moskau besteht seit mehr als 20 Jahren und schlägt sich längt in für beide Seiten äußerst lukrativen Wirtschaftskontakten nieder. Ähnlich sieht es mit dem chinesischen Chongqing aus. Auch zwischen Düsseldorf und den USA gibt es ein dicht geknüpftes Netzwerk von Kontakten — nicht jedoch eine Städtepartnerschaft.

Lage und Mentalität passen zueinander

Die zu besiegeln, hat der neue US-Generalkonsul in Düsseldorf, Stephen A. Hubler, zu einem seiner Ziele erklärt. Auch für OB Dirk Elbers steht eine Partnerschaft mit den Vereinigten Staaten an oberster Stelle. Noch ist nichts in trockenen Tüchern, aber ein Favorit kristallisiert sich heraus: die Ostküsten-Metropole Boston. Hubler hatte Boston vor einigen Monaten im RP-Interview genannt. Im OB-Büro soll derzeit ausgelotet werden, ob Elbers bei seiner USA-Reise im Mai einen Abstecher in die Hauptstadt von Massachusetts macht. Elbers selbst gibt sich ebenso bedeckt wie das US-Generalkonsulat, sagt nur: "Ich kann mir das sehr gut vorstellen. Von der Lage, der Mentalität, als Universitäts- und Wirtschaftsstadt passt Boston sehr gut zu Düsseldorf."

Tatsächlich gibt es viele Parallelen zwischen den beiden Städten:

Größe Mit etwa 618 000 Einwohnern und 232 Quadratkilometer Fläche ist Boston in etwa so groß wie Düsseldorf. In der NRW-Landeshauptstadt leben rund 592 000 Bürger, sie hat eine Fläche von 217 Quadratkilometern. Boston ist in 23 Stadtbezirke gegliedert, die sich stark unterscheiden und die kulturelle Vielfalt der Einwanderergruppen aus Europa und Asien spiegeln. Boston ist europäisch geprägt und gilt als liberal. Seit 1993 steht der Demokrat Thomas Menino an der Spitze der Stadt. Düsseldorf hat zehn Stadtbezirke mit 49 Stadtteilen — die ebenfalls sehr heterogen sind. Die Weltoffenheit gehört ebenfalls zur rheinischen Metropole.

Wirtschaft Boston ist wie Düsseldorf eine wohlhabende Stadt. Das rührt aus der Historie: Bis in die 1760er Jahre war Boston die einflussreichste Stadt Amerikas. Ihr Hafen zählte zu den weltweit umsatzstärksten. Inzwischen sind die Branchen IT, Biotechnologie und Medizin führend — Bereiche, in denen sich auch Düsseldorf gut positioniert. Mit Gillette und der Boston Consulting Group haben starke Unternehmen ihren Sitz in Boston. Düsseldorf kann mit Henkel und Ergo auch Weltkonzerne aufbieten. Und es passt gut, dass Boston Consulting bald in den Kö-Bogen zieht.

Bildung und Kultur Reich ist Boston auch an Kultur: Es gibt das Boston Symphony Orchestra, etliche Museen und den "Freedom Trail", einen Weg entlang der Stätten der Unabhängigkeitsbewegung. Die Boston Tea Party, eine Protestbewegung gegen die Erhöhung der Teesteuer im Jahr 1773, gilt als Auslöser für den Unabhängigkeitskrieg. Mehr als 30 Universitäten zählt die Region Boston, darunter die renommierte Harvard University (Cambridge). Auch Düsseldorf hat etliche Hochschulen, Museen und Galerien, Theater, die Düsseldorfer Symphoniker und natürlich die Deutsche Oper am Rhein.

Geografie Boston ist von viel Wasser umgeben, wird begrenzt von Atlantik und drei Flüssen. Düsseldorf hat immerhin den berühmten Rhein zu bieten. Beide Städte haben viele Parks und ein ähnliches Klima.

Hochstraße Mitten durch Boston verläuft eine sanierungsbedürftige Hochstraße. Man will sie abreißen, weiß aber noch nicht, was die Alternative sein könnte. Da ist Düsseldorf mit dem anstehenden Abriss des Tausendfüßlers bereits weiter.

Städtepartnerschaften Deutschland fehlt noch in der Bostoner Liste. Dafür gibt es eine weitere Gemeinsamkeit: Haifa/Israel ist Partnerstadt — auch von Düsseldorf.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Düsseldorf-Delegation in Moskau

(RP/ila/top/jco)