Nitro Circus in Düsseldorf: Wilde Stunts mit dem BMX oder Bobby-Car

Nitro Circus in Düsseldorf : Wilde Stunts mit dem BMX oder Bobby-Car

In einem Einkaufswagen sitzen und eine 15 Meter steile Rampe herabrollen? Oder doch lieber mit dem Bobby-Car, einen Tretroller oder einem Tandem? Wenn es geht noch einen Salto-Rückwärts im Flug? Die Stuntleute des "Nitro-Circus" trauen sich sowas und das Publikum liebt und feiert sie dafür. Rund 8000 Zuschauer wollten den "Nitro-Circus" nun im ISS-Dome sehen.

Nitro Circus dauert 2,5 Stunden und ist ein komplett durchgeplantes Action-Sport-Spektakel mit Motocross- BMX- und Skateboard-Stunts. Moderiert und angeführt wird die Veranstaltung von Travis Pastrana. Vor allem jugendlichen Zuschauern bestens bekannt aus der MTV-Serie "Nitro-Circus", die in 60 Ländern ein echter Quotenbringer war.

Pastrana springt wenn es sein muss, auch mal von Hochhaus zu Hochhaus mit seinem Motocross-Bike. Nur schade, dass er im Nitro-Circus nur moderiert und sich nicht selbst auf Motorrad sitzt. Die Zuschauer feiern ihn trotzdem, auch wenn man manchmal nur erraten kann, was er eigentlich genau sagt.

Die Show ist schnell, rasant und eigentlich passiert 2,5 Stunden lang immer das Gleiche. Immer wieder springen die Motorradfahrer über die steile Rampe, machen mal einen Salto vorwärts oder rückwärts.

Der Höhepunkt: Ein doppelter Salto rückwärts. Großartig gefährlich. Damit man weiß, wann es echt gefährlich wird: Immer wieder Einspielfilme, die zeigen, wie schnell die Athleten sich bei den Sprüngen auch mal verletzten können. Doch selbst der Einkaufswagen landet wieder sicher. Applaus.

(wie)
Mehr von RP ONLINE