1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kommentar: Wieso Kurden in Düsseldorf demonstrieren

Kommentar : Wieso Kurden in Düsseldorf demonstrieren

Mancher wird sich ärgern, der heute im Stau steht, weil zwischen Oberkassel und dem Landtag ein Zug von Demonstranten unterwegs ist. Klar, es ist sein gutes Recht, das nicht gut zu finden. Aber auf der anderen Seite ist es das Recht eines jeden, auf die Straße zu gehen und seine Meinung kund zu tun.

Das basiert auf einem Grundrecht und steht damit über vielen anderen. Dass dieses Recht gerade hier in Düsseldorf ausgeübt wird, ist kein Zufall. Wir sind Landeshauptstadt, hier sind an einem Samstag viele Menschen unterwegs, die Medien werden diese Demo so oder so beachten - und damit hat sie ihren Zweck erfüllt.

Dass es am Rande immer zu bösen Kommentaren kommt, ist übrigens auch von der Meinungsfreiheit gedeckt: Man darf auch gegen Demos demonstrieren. Also: Wer in einer Stadt wie Düsseldorf leben, arbeiten und einkaufen will, hat auch Protestzüge zu akzeptieren. Und daran zu denken, warum die Kurden auf die Straße gehen, könnte nicht schaden.

(ho)