Sparkasse in Urdenbach: Wieder Geldautomat der Sparkasse gesprengt

Sparkasse in Urdenbach: Wieder Geldautomat der Sparkasse gesprengt

Nur neun Tage nach der Sprengung eines Geldautomaten an der Paulsmühlenstraße haben unbekannte Täter einen Geldautomaten in Urdenbach zur Explosion gebracht. Diesmal konnten sie mit der Beute in unbekannter Höhe entkommen. In Benrath hatte das Eintreffen eines Streifenwagens das verhindert, die Täter flüchteten ohne Beute.

In vielen Details ähneln sich die Vorgehensweisen. Angefangen von der Uhrzeit: Diesmal schlugen die Täter um 4.50 Uhr zu (in Benrath war es 4 Uhr), wieder war es ein Trio, und auch das Fluchtfahrzeug war wohl eine gestohlene Limousine. Beide Geldautomaten gehören der Stadtsparkasse. Anwohner hatten am Sonntag in der Frühe einen lauten Knall gehört und die Polizei informiert. Zeugen beobachteten, wie zwei maskierte Personen aus dem Innenraum der Sparkassenfiliale an der Kammerathsfeldstraße rannten, während ein weiterer Unbekannter in einer dunklen Limousine wartete, die vor der Filiale geparkt war.

Die beiden Männer stiegen in das Auto (Audi oder BMW), das dann über die Kolhagenstraße in Richtung Südallee davon brauste. Als die Polizei am Tatort eintraf, fand sie einen verrauchten Innenraum vor. Eine Großfahndung verlief ergebnislos. Die Spezialisten erschienen vor Ort und sicherten Spuren.

Ermittlungen ergaben nun, dass ein Zeuge einen verdächtigen Pkw festgestellt hat, der mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte. Das angebrachte amtliche Kennzeichen D-FA 3333 wurde am Samstag, 7. April, zwischen 18.20 Uhr und dem Tatzeitpunkt an der Unterrather Straße entwendet.

  • Täter auf der Flucht : Unbekannte sprengen Geldautomaten in Düsseldorf
  • Fast jede zweite Nacht : Geldautomatensprenger schlagen wieder vermehrt in NRW zu

Die Polizei wendet sich daher an die Öffentlichkeit und fragt: Wer hat den Kennzeichendiebstahl beobachtet und/oder kann Angaben zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen machen?

Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug, dessen Insassen sowie zum weiteren Fluchtweg nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 14 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Geldautomaten-Sprengungen in der Region - Chronik bis Sommer 2017

(rö)