1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Wieder ein Raub nach Bankbesuch im Stadtnorden

Düsseldorf : Wieder ein Raub nach Bankbesuch im Stadtnorden

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen ist ein Senior überfallen worden, kurz nachdem er bei einer Bank Geld abgehoben hatte. Der 93-Jährige war am Dienstag gegen 15 Uhr auf dem Dünenweg in Unterrath unterwegs gewesen, als ein Unbekannter ihn hinterrücks packte, ihn umdrehte und am Kragen festhielt. Der Täter griff in die Innentasche und nahm ein Dokumenten-Mäppchen heraus. Mit der Beute flüchtete er in unbekannter Richtung. Anwohner wurden auf die Hilferufe des 93-Jährigen aufmerksam, der glücklicherweise nur leicht verletzt wurde. Die Fahndung nach dem Täter blieb jedoch ergebnislos. Er ist laut Beschreibung 1,75 Meter groß, hatte schulterlange, auffällig fettige schwarze Haare und eine südländische Erscheinung. Zudem trug er einen Stoppelbart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpulli.

Bereits am Montagmittag war ein 91-jähriger Mann an der Westfalenstraße in Rath überfallen worden, auch er hatte kurz vorher eine Bank besucht und dort Geld abgehoben. Nach seiner Zeugenaussage hatte ihn schon im Vorraum des Geldinstituts ein Mann in ein Gespräch verwickelt und war dann später auf dem Parkplatz erneut auf ihn zugekommen. Er hatte so heftig an der Aktentasche des 91-Jährigen gerissen, dass dieser zu Boden fiel. Der Täter wurde auf etwa 20 bis 30 Jahre geschätzt und ist circa 1,70 Meter groß. Auch er hatte schwarze Haare und ein südländisches Aussehen. Die Polizei prüft jetzt einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten.

Hinweise in beiden Fällen bitte an das Kommissariat 34 unter Telefon 0211-8700.

(nic)