1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Wieder Ärger zwischen Verdi und der Uniklinik

Düsseldorf : Wieder Ärger zwischen Verdi und der Uniklinik

Die Auseinandersetzung zwischen der Uniklinik und der Gewerkschaft Verdi über die Belastung der Mitarbeiter geht offenbar weiter. Verdi habe nach einem ersten Termin im April die Mediationsgespräche über eine Entlastung des Klinikpersonals abgebrochen und fordere nun erneut Verhandlungen über einen Entlastungstarifvertrag, teilte das Krankenhaus jetzt mit.

Die Uniklinik verweist aber erneut darauf, dass man nicht zu eigenständigen Tarifverhandlungen berechtigt sei. Zudem werde das Thema im Bund diskutiert.

Man werde jedoch eigene Entlastungsmaßnahmen für die Mitarbeiter weiter fortsetzen, betonte das Krankenhaus. Unter anderem habe man 80 Serviceassistenten für die Patientenverpflegung eingestellt, um die Pflegekräfte von solchen Aufgaben zu entlasten.

Die Arbeitsbelastung des Uniklinik-Personals war kürzlich in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, als ein Ausbruch multiresistenter Keime an der Uniklinik bekannt wurde. Als ein möglicher Mit-Grund für die Verbreitung wurde über die Hygiene angesichts des Zeitdrucks der Mitarbeiter diskutiert.

(nic)