Events in Düsseldorfer Kämmerei: Wie lange läuft der Mietvertrag?

Events in Düsseldorfer Kämmerei : Wie lange läuft der Mietvertrag?

Die Macher des Boui Boui Bilk haben ein Rathausnebengebäude zum Event-Saal umgebaut - das beschäftigt jetzt die Politik. Denn die CDU-Opposition beklagt, dass die Stadtspitze nicht öffentlich gemacht habe, welche Konditionen mit dem privaten Anbieter vereinbart worden sind. Schließlich soll das Gebäude bald an einen Investor abgegeben werden.

Die CDU fragt nun im Kulturausschuss nach. Es sei fragwürdig, "warum die Stadtspitze die Vergabekonditionen für kulturelle Zwischennutzungen in der Alten Kämmerei gegenüber der Politik nicht transparent genug gemacht hat", heißt es in der Anfrage, die unserer Redaktion vorab vorliegt.

Die in München ansässige Firma 0049 Events ist spezialisiert auf die Zwischennutzung von besonderen Immobilien für Partys, Firmenfeiern oder andere Veranstaltungen. Das Boui Boui Bilk in der ehemaligen Schraubenfabrik an der Suitbertusstraße hat sich fest etabliert, zu einem noch unbestimmten Zeitpunkt soll es für Wohnbebauung weichen. Nun nutzt die Firma auch die ebenfalls leerstehende Alte Kämmerei. Nach eigenen Angaben hat man fast 100.000 Euro investiert, um den ehemaligen Kassensaal umzubauen - dorthin sind heute auch die Fortuna-Fans eingeladen, die Feier am Rathaus zu verfolgen.

Wie lange die "Kämmerei" bleibt, ist unklar - und das weckt das Interesse der CDU. Sie verweist darauf, dass eine Ausschreibung für eine Abgabe des Gebäudes durch einen Erbbaurechtvertrag läuft, da die Stadt die Millionenkosten für eine Sanierung nicht tragen will. Dort könnte etwa ein Hotel entstehen. Angesichts der hohen Investitionen von 0049 Events sei aber von einer "längerfristigen" Zwischennutzung auszugehen, so die CDU. Das will man sich nun erklären lassen. Die Anfrage wird für den Kulturausschuss am 6. Juni eingereicht. Unterdessen hat der Veranstalter auch Events zur Fußball-WM angekündigt.

(arl)