Whats Beef in Düsseldorf Golzheim geschlossen

Wegen Geruchsbelästigung : What’s Beef in Düsseldorf-Golzheim geschlossen

Die Mieter in Golzheim hatten die Nase wortwörtlich voll von dem Geruch. Nun schloss Gastronom Selim Varol seine What’s-Beef-Filiale im Düsseldorfer Norden.

Am Anfang der Woche hat der Burgerladen „What’s Beef“ an der Kaiserwerther Straße/Ecke Uerdinger Straße geschlossen. Schon vor Monaten entflammte dort ein Streit zwischen dem Inhaber des Restaurants und den Mietern des Wohnhauses. Die Mieter beschwerten sich über den dauerhaften Burger-Geruch im kompletten Gebäude. Für ein spezielles Abluftsystem fehlte dem Gastronomen eine Genehmigung.

Es habe mehrere Gespräche gegeben, erzählt Selim Varol, der Inhaber der What’s-Beef-Filiale, „am Ende war es meine Entscheidung, ich hätte auch den Rechtsweg gehen können, aber ich will keinen Streit mehr.“ Ihm gehöre die Restaurant-Immobilie, und er wolle weiter mit der Wohnungseigentümergesellschaft zurecht kommen. „Ein Rechtsstreit hätte das nur schlimmer gemacht“, außerdem habe er bereits Anfragen von Interessenten erhalten.

„Ich ziehe bald privat nach Golzheim und will kein Lokal in der Nähe meines Wohnplatzes haben, das bedeutet nur Stress“, sagt Varol über seine Entscheidung, die Filiale zu schließen. Seiner Meinung nach sei der Streit am Ende friedlich ausgegangen: „Langfristig war das genau die richtige Entscheidung für alle Beteiligten.“

Feste Pläne für ein weiteres Whats Beef in Düsseldorf gäbe es bis jetzt noch nicht, aber wenn sich die richtige Immobilie mit der richtigen Lüftung finde, werde er sicher noch einmal darüber nachdenken, sagt Varol. Einen Tipp hat er noch für alle, die in der Gastronomie tätig sind: „Plan erst die Lüftung und dann das Gastronomiekonzept.“

(elim)
Mehr von RP ONLINE