Wetter: Dichter Nebel über Düsseldorf

Wetter: Dichter Nebel über Düsseldorf

Die Wettervorhersage für Freitag hörte sich gut an. Vor einem unbeständigen Wochenende sollte es noch einmal sonnig werden. Doch am Morgen war davon in Düsseldorf nichts zu sehen. Es war überhaupt nichts zu sehen. Eine dicke Nebelsuppe hing über der Stadt.

Am Freitagmorgen wurden die Düsseldorfer von dichten Nebelschwaden begrüßt. Die Sicht lag teilweise deutlich unter fünfzig Meter. Je näher man dem Rhein kam, desto undurchsichtiger wurde es. Beim Überqueren der Rheinkniebrücke konnte man so eben noch die Schiffe erkennen, die unter der Brücke hindurch fuhren.

Der dichte Nebel wabert auch durch die sozialen Netzwerke. "Bild"-Chef Kai Diekmann, der sich in der NRW-Landeshauptstadt aufhielt, hatte ebenfalls den Durchblick verloren.

Liebe Düsseldorfer, das mit dem Ausblick müssen wir noch ein bisschen üben! #DickeSuppe @rponline @MichaelBroecker pic.twitter.com/17t98AK4Yn

— Kai Diekmann (@KaiDiekmann) 18. März 2016Auswirkungen hatte der Nebel auch auf den Verkehr. Mit dem Auto kam man stellenweise deutlich langsamer voran als sonst. Auch die Fotos von Twitter-Nutzer "Kodiak" zeigen die Situation am Freitagmorgen in Düsseldorf.

#Duesseldorf Jetzt #nebel pic.twitter.com/FW6A1L54m0

— Kodiak (@amiga1232) 18. März 2016Nico79 zeigt bei Instagram einen schon fast idyllischen Düsseldorfer Hauptbahnhof, versunken im Nebel.

#Bahnhof im Nebel.

Ein von Nico (@nico79) gepostetes Foto am 17. Mär 2016 um 23:26 Uhr

Auch sehr schön im Nebel: der Schwanenspiegel.

  • Autocheck : Zehn Tipps für die kalte Jahreszeit

Der Schwanenspiegel liegt märchenhaft im #Nebel #Düsseldorf pic.twitter.com/6A9thwEEyk

— benjamin.sack (@bensack) 18. März 2016Im Norden der Stadt sieht es nicht besser aus, wie Twitter-User "Schlickis" Foto vom Flughafen zeigt.

Düsseldorf Flughafen ist auch dicht... @Kachelmannwettr pic.twitter.com/7c2GwVuEXL

— Schlicki (@_schlicki) 18. März 2016Gleise im Nebel hat auch Twitter-Nutzer "ian rot" festgehalten.

Lieber #Lokführer, bitte fahr vorsichtig. Danke. #nebel #wetter #düsseldorf pic.twitter.com/svYY7cBZAM

— ian rot (@ianrot) 18. März 2016Auf der Seite kachelmannwetter.de sieht man deutlich, dass nicht nur Düsseldorf, sondern sein großer Teil Nordrhein-Westfalens am Freitagmorgen unter einer dichten Nebeldecke lag.

Laut aktueller Vorhersage soll sich der Nebel in Düsseldorf noch bis zum Mittag halten, erst zwischen 13 und 14 Uhr soll dann die Sonne die Oberhand gewinnen.

>>> Hier geht es zur NRW-Wettervorhersage für die kommenden Tage.

(csr)