1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Wersten: Wirrwarr um Tempo-Limit

Düsseldorf : Wersten: Wirrwarr um Tempo-Limit

Auf der Werstener Straße wurden neue Schilder wieder gegen alte getauscht.

Ein Hin und Her bei der Geschwindigkeitsbegrenzung an der Werstener Straße sorgt für Verwirrung und Ärger bei den Anwohnern. Erst vergangene Woche hatte die Stadt das Tempo-Limit von vorher 80 Stundenkilometern auf nun 60, teilweise sogar auf 50 geändert. Nur wenige Tage später wurde die Begrenzung in Richtung Wersten jetzt aber wieder auf 80 hochgeschraubt.

"Das ist mir ein absolutes Rätsel", sagte Horst Sauter von der Initiative "Wersten aktiv", die sich seit Jahren für den Lärmschutz an dieser Stelle einsetzt; "Ich kann das nicht nachvollziehen." Noch zu Beginn dieser Woche hatte sich Sauter bei der Stadtverwaltung rückversichert, dass die Änderungen bei der Geschwindigkeitsbegrenzung dauerhaft sind – und genau dies auch bestätigt bekommen. Doch als er am Donnerstagabend über die Werstener Straße fuhr, entdeckte er, dass die neuen Schilder dort nach wenigen Tagen wieder gegen die alten ausgetauscht worden seien: "Das ist natürlich sehr ärgerlich." Bei der Stadt war gestern niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

  • 13.11.2018, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Ein Transportschiff fährt
    Marode Wahrzeichen : Wie Düsseldorf um seine Rheinbrücken bangt
  • So sollte das Hochhaus Gateway am
    Bürotürme in Düsseldorf : Investor beerdigt Hochhausplan fürs „Gateway“
  • Pegel sind deutlich gestiegen : Unser Rhein ist endlich wieder ein Strom
  • Der jüngste Raubüberfall geschah in der
    Raubdelikte in Mönchengladbach : Werden die Taten brutaler und rücksichtsloser?

Hintergrund der Änderungen ist die Forderung zahlreicher Anwohner in Wersten nach einem besseren Lärmschutz. Der Landesbetrieb Straßen.NRW hatte am letzten September-Wochenende eine neue Asphaltschicht auf das Autobahnstück zwischen Werstener Tunnel und Universitätstunnel (Fahrtrichtung Wuppertal) aufgebracht und Unebenheiten ausgebessert, was das Lärmaufkommen an dieser Stelle reduzieren soll.

Anlässlich dieser Arbeiten hatte auch die Stadt Düsseldorf gehandelt und die erlaubte Geschwindigkeit auf der nahen Werstener Straße entsprechend nach unten verändert. Die Anwohner zeigten sich erfreut über die Neuerungen: "Umso merkwürdiger finden wir es natürlich jetzt, dass das wieder geändert wurde", so Sauter.

(nic)