Kommentar: Weniger Bürokratie wagen

Kommentar: Weniger Bürokratie wagen

Mit viel Tamtam hat NRW-Bauminister Michael Groschek neue Förderprogramme für den sozialen Wohnungsbau auf den Weg gebracht. Statt zinsgünstiger Darlehen, die wegen der aktuellen Niedrigzinsphase für Investoren wenig attraktiv sind, gibt es nun echte Tilgungszuschüsse. Dafür gab es zurecht Applaus. Nur bringt das tollste Förderprogramm nichts, wenn der Bau von Sozialwohnungen an einem Dickicht bürokratischer Regeln scheitert. Nicht jede dieser Regeln ist gleich hinfällig, wie manche meinen. Das Stadtbild muss geschützt, Mietskasernen verhindert werden. Aber jede Regel sollte auf den Prüfstand kommen. Denn wenn Düsseldorf nicht mehr bezahlbaren Wohnraum bekommt, werden manche bald nicht mehr hier wohnen können.

Thorsten.Breitkopf

@rheinische-post.de

(RP)