Weihnachtsmarkt in Düsseldorf Hundert Tannenbäume und tausend Lichter — Alle Infos

Düsseldorf · Die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf laufen. Insgesamt sechs innerstädtische Themenmärkte sorgen in der Stadt für eine weihnachtliche Atmosphäre. Was man zum Weihnachtsmarkt in Düsseldorf wissen muss.

Weihnachtsmärkte Düsseldorf 2023 - das sind die schönsten Märkten
11 Bilder

Das sind die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte 2023

11 Bilder
Foto: Hans-Juergen Bauer

Wann findet der Weihnachtsmarkt 2023 Düsseldorf statt?

Die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf haben seit Donnerstag, 23. November 2023, geöffnet und enden am Samstag, 30. Dezember 2023.

Wie sind die Öffnungszeiten des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes?

Von sonntags bis donnerstags haben die Weihnachtsmärkte von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, freitags und samstags von 11 Uhr bis 21 Uhr. Die einzelnen Händler haben jedoch die Möglichkeit, ihre Öffnungszeiten täglich bis 22 Uhr zu verlängern. Angepasste Öffnungszeiten gibt es am 24. und 26. Dezember: Am Heiligabend können Besucher die Märkte von 11 Uhr bis 15 Uhr und am zweiten Weihnachtsfeiertag von 14 Uhr bis 21 Uhr besuchen. Geschlossen bleiben die Märkte am Totensonntag (26. November) und am ersten Weihnachtsfeiertag (25. Dezember).

Weihnachtsmärkte 2023 NRW: Diese Märkte finden statt - Tipps
19 Bilder

Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW

19 Bilder
Foto: Panoramapilot

Was sind die Highlights auf dem Weihnachtsmarkt in Düsseldorf?

„Hunderte Tannenbäume und Tausende Lichter lassen sich jedes Jahr in der Düsseldorfer Innenstadt finden. Sieben Wochen lang laden facettenreiche Themenmärkte zum Schlendern ein. Die Themenmärkte ziehen als touristischer Treiber der Landeshauptstadt jedes Jahr ein internationales Millionenpublikum an. Die verschiedenen Märkte, die alle fußläufig voneinander entfernt sind, verwandeln Düsseldorf in eine Weihnachtsstadt die bis Silvester die Düsseldorfer Innenstadt ziert“, wirbt der Veranstalter D.Live für die verschiedenen Weihnachtsmärkte 2023.

Weihnachtsmärkte in Deutschland 2023: Das sind die schönsten
22 Bilder

Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

22 Bilder
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Außer den sechs Themenmärkten zwischen Rhein und Schadowstraße sind auch das Riesenrad auf dem Burgplatz und die Eislaufbahn auf dem Corneliusplatz wieder ein Teil der weihnachtlichen Innenstadt.

Welche Weihnachtsmärkte gibt es in Düsseldorf?

Ein schöner Ausgangspunkt für einen Bummel über den Düsseldorfer Weihnachtsmarkt ist der traditionelle Handwerker-Markt vor dem Rathaus der Stadt. Hier können die Weihnachtsmarkt-Besucher den Schnitzern, Glasbläsern, Drechslern, Malern und Zinngießern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Ein Stück weiter begeistern die Hütten des Altstadt-Marktes auf der Flinger Straße im Stil Düsseldorfer Bürgerhäuser.

Ein beliebter Treffpunkt ist seit vergangenem Jahr der Kö-Lichter-Markt, der auch in diesem Jahr wieder stattfindet. Auch der Markt auf der Schadowstraße findet in diesem Jahr wieder statt. Dort wird eine Umleitung des Radwegs eingerichtet, sodass die Hütten um 180 Grad gedreht werden können. Dadurch soll laut D-Live „ein neues und deutlich optimiertes Markterlebnis geschaffen“ werden. Neu ist in diesem Jahr, dass der gesamte Kö-Bogen vom Ueckernagel bis zum Jan-Wellem-Platz erstmalig mit einem Weihnachtsmarkt bespielt wird. Auch der Joachim-Erwin-Platz sowie das Ingenhovental verwandeln sich dieses Jahr wieder in einen Weihnachtsmarkt.

Welche Weihnachtsmärkte gibt es noch in Düsseldorf?

Das Weihnachtsdorf am Burgplatz: Als Besonderheit ist hier an erster Stelle natürlich das Riesenrad zu nennen. Aber auch kulinarisch hebt sich der Markt von Schausteller Oscar Bruch jr., dessen Buden die des Französischen Dorfes von der Rheinkirmes sind, vom üblichen Weihnachtsmarktangebot ab: So gibt es dort zum Beispiel Heidelbeerglühwein, Flammkuchen von einer echten Elsässerin und Bratwurst vom Wildschwein.

Der Weihnachtsmarkt am Schloss Benrath beginnt am 24. November 2023 um 14 Uhr. Der Markt findet bis 23. Dezember immer freitags bis sonntags statt - freitags 14 bis 21 Uhr, samstags 11 bis 21 Uhr und sonntags 11 bis 20 Uhr. Totensonntag bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen. Am 23. Dezember öffnet der Weihnachtsmarkt von 11 bis 18 Uhr.

Beim Weihnachtsdörfchen in der Benrather Fußgängerzone öffnen die Buden vom 23. November bis zum 23. Dezember 2023 unter der Woche bis 20 Uhr, an den Wochenenden bis 21 Uhr.

Der Weihnachtsmarkt rund um die Nordstraße in Pempelfort ist geöffnet vom 23. November bis zum 23. Dezember 2023. Die - wie die Veranstalter es nennen - Kernöffnungszeit liegt zwischen 11 und 20 Uhr, dann haben alle Buden geöffnet.

(csr)