Düsseldorfer U-Bahn: Wehrhahn-Linie startet am 20. Februar 2016

Düsseldorfer U-Bahn: Wehrhahn-Linie startet am 20. Februar 2016

Jetzt liegt ein Startdatum für die neue Düsseldorfer U-Bahn auf dem Tisch. Im Stadtrat kündigte Verkehrsdezernent Stephan Keller an, dass die Wehrhahn-Linie am 20. Februar 2016 ihren Betrieb aufnehmen soll. Der Starttag ist ein Samstag.

Die Rheinbahn schickt weit früher ihre Züge auf die neue Strecke zwischen den Haltestellen Am Wehrhahn und S-Bahnhof Bilk vor den Düsseldorf Arcaden. Nach der Fertigstellung des Bauwerks ist nämlich ein ausgedehnter Testbetrieb Vorschrift. Da man kein Risiko mit einer zu engen Zeitplanung eingehen möchte, plant die Stadtspitze nach dem Ende der Bauarbeiten und der Testphase der Rheinbahn jeweils einen Puffer von vier Wochen ein.

Rein theoretisch wäre es laut Keller möglich, bereits im Dezember 2015 die neue Verbindung zu eröffnen, aber mitten im Weihnachtsgeschäft hält man dies für problematisch. Ebenso sieht es im Januar wegen der Messe boot und im Februar wegen des Karnevals aus. Der erste mögliche Termin ist dann der 20. Februar.

Sollte es bei diesem Datum bleiben, erwägt die Stadt, jeweils an den Wochenenden zuvor Tage der offenen Tür in den neuen Bahnhöfen durchzuführen. An jedem Wochenende wäre eine der neuen Stationen zu besichtigen.

Wehrhahn-Linie: Rohbauarbeiten fast abgeschlossen
  • Fotos : Historische Bilder aus dem Rheinbahnarchiv
  • Fotos : So entsteht die Wehrhahn-Linie - eine Chronik

Das nun genannte Startdatum ist, wie Keller anmerkt, jedoch keinesfalls in Stein gemeißelt. Sollten die Bauarbeiten zügig laufen, vielleicht sogar früher enden als gedacht, würde Keller auch auf den November 2015 umschwenken. Aber unter Druck setzen wollen sich Planer und Techniker eben nicht. Lieber gründlich als schnell, ist ihre Devise.

Die neuen Bahnhhöfe sollen sogar bereits an den Adventswochenenden 2015 eröffnet werden. Dann haben Düsseldorfer Gelegenheit, die künstlerisch gestalteten Bahnhöfe zu besichtigen.

Aktuell wurde bei der Unterfahrung des Kaufhofs an der Kö der Anschluss an die in den 1980er-Jahren gebauten Röhren fertig gestellt. Dort finden laut Stadt noch letzte Betonarbeiten statt.

(hdf)