Düsseldorf: Wasser marsch, heißt es jetzt wieder in den Düsseldorfer Parks

Düsseldorf : Wasser marsch, heißt es jetzt wieder in den Düsseldorfer Parks

Sechs Düsseldorfer Wasserspielplätze im Betrieb - drei davon im Düsseldorfer Süden. Wir haben uns einige von ihnen genauer angeschaut.

Es ist heiß. Aber zum Glück haben in dieser Woche die Düsseldorfer Wasserspielplätze ihren Betrieb aufgenommen. Von den sechs Einrichtungen liegen drei im Düsseldorfer Süden. Das sind neben dem Südpark der im Elbroichpark sowie der Auf'm Rott.

Zoopark Lars ist nach dem Kindergarten mit seiner Mutter auf den Wasserspielplatz im Zoopark gekommen. "Das Wasser ist schön kalt - das hilft gegen das Schwitzen", sagt der Fünfjährige und stellt sich unter einen Wasserstrahl. Die kreisrunde Anlage besteht aus einigen Wasserfontänen, die von Sitzbänken umgeben sind. "Der Spielplatz könnte etwas abwechslungsreicher sein", findet Mutter Jessica Gersan. Andererseits sei die Fläche schön flach, so dass die Kinder nicht fallen könnten. Von den Bänken habe man einen guten Blick auf die Kinder.

Der Spielplatz bietet wenig Schatten, auch die angrenzende Wiese wird aufgrund des Gänsekotes wenig genutzt. Eine Toilette gebe es zwar, erklären die anwesenden Eltern, allerdings sei diese oft verschmutzt. Der Wasserspielplatz liegt geschützt im Ostteil des Zooparks. Parkplätze bietet zum Beispiel der Parkplatz neben dem Eisstadion an der Brehmstraße. Die nächstgelegene Bahnhaltestelle "Grunerstraße" ist mit der U71 und der Linie 708 zu erreichen.

Südpark Der beliebte Wasserspielplatz an der Emmastraße im Volksgarten bleibt in diesem Jahr geschlossen, da die Wassertechnik saniert werden muss. Eine nahe Alternative bietet der Wasserspielplatz neben dem großen See im Südpark. Hier läuft das Wasser auf verschiedenen Wegen einen kleinen Abhang hinunter. Der Spielplatz ist aus Stein gebaut, einige scharfe Steinkanten und Treppenstufen erfordern die Konzentration der kleinen Besucher. "Die Eltern müssen hier mit beiden Augen dabei sein. Das Wasser ist an einigen Stellen sehr tief", sagt Friedrich Reuter, der mit seiner Frau und den Töchtern zum Spielplatz gekommen ist. "Einen Besuch kann man mit dem Streichelzoo verbinden", findet er. Auch der Schatten der Bäume und die vielseitigen Spielmöglichkeiten seien ein Argument für diese Anlage. Bahnfahrer steigen am "Provinzialplatz" aus der U74, U77 oder U79 aus.

Sternwartpark Der Wasserspielplatz auf dem Alten Bilker Friedhof wurde 2015 neu gebaut. Vor allem durch das angrenzende Café, das täglich ab 12 Uhr Getränke und kleine Snacks verkauft, ist der Spielplatz gut besucht. "Hier ist immer eine schöne Atmosphäre", sagt Agathe Nastula, die mit ihrem Sohn Roman in den Park gekommen ist. Sie haben sich einen Platz auf der großen beschatteten Wiese gesucht, die für alle Besucher Platz bietet. Der Wasserspielplatz mache einen sicheren Eindruck, findet die Mutter. Der Spielplatz besteht aus verschiedenen Wasserpumpen, kleinen flachen Becken und Fontänen. Außerdem gibt es hinter dem Café eine Toilette. Die Anfahrt mit dem Auto ist hier etwas schwieriger, Parkplätze müssen im umliegenden Wohngebiet gefunden werden. Die Buslinie 726 hält "Im Dahlacker". Von dort sind es wenige Minuten zu Fuß.

Die Wasserspielplätze am Tannenhofweg in Vennhausen und am Alten Gerresheimer Friedhof werden in diesem Jahr saniert.

(RP)