Düsseldorf: Warnstreik: Sechs Kitas bleiben zu

Düsseldorf : Warnstreik: Sechs Kitas bleiben zu

In den Kitas der Arbeiterwohlfahrt (Awo) soll am Dienstag gestreikt werden. Voraussichtlich bleiben sechs der 21 Awo-Kitas geschlossen. In vier Einrichtungen des Offenen Ganztags gibt es Notgruppen.

Die Streikenden treffen sich an der Elisabethkirche am Vinzenzplatz. Von dort ziehen sie zum Verdi-Haus an der Karlstraße. Dort findet eine Abschlusskundgebung statt,

Konkret betroffen sind folgende Kitas:
- Kita "Lummerland" (Wersten),
- Kita "Kleine Löwen" (Holthausen),
- Kita "Löwenherz" (Unterbilk),
- Kita "Siebenstern" (Bilk)
- Kita "Gerda Henkel" (Holthausen)

Die Kinder der Kita "Regenbogen" (Wersten) werden in der Kita "Cronenburg" (ebenfalls Wersten) betreut. Die anderen AWO-Kitas laufen im Normalbetrieb, bieten Notgruppen an oder organisieren die Betreuung in städtischen Kitas. Laut Awo seien alle Eltern bereits informiert.

Im Bereich des Offenen Ganztags gibt es an vier Standorten Notgruppen. Darunter fallen die OGS Am Mergelsberg, die OGS Konkordiastraße, die OGS Leuthenstraße und die OGS Niederkasselerstraße. An den anderen Standorten gibt es keine Einschränkungen.

Die Versorgung der Menschen in den Einrichtungen der VITA wird durch Notvereinbarungen mit den Häusern Paul-Gerlach, Lore-Agnes, Georg- Glock und Hans-Jeratsch gesichert.

Hier geht es zur Infostrecke: Zahl der Kinder in Kitas nach Bundesländern

(isf)