1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Wann die Awista die Bäume abholt

Düsseldorf : Wann die Awista die Bäume abholt

Wer den Baum loswerden will, muss ihn pünktlich abgeschmückt rausstellen.

Wenn die ersten Weihnachtsbäume anfangen zu nadeln, wird die Awista aktiv. Wie in jedem Jahr holt die städtische Müllentsorgung ab Anfang Januar die ausgedienten Tannenbäume direkt vor der Haustüre ab. Am Donnerstag, 11. Januar, müssen sich die Bewohner von Bilk, Oberbilk, Unterbilk, Friedrichstadt, Pempelfort und Stadtmitte von ihrem Weihnachtsschmuck trennen. Am Freitag, 12. Januar, folgen die Stadtteile Altstadt, Carlstadt, Derendorf, Hafen und Hamm. Am Montag, 15. Januar, sind Golzheim, Flehe, Lörick, Niederkassel und Volmerswerth an der Reihe. Abholtermin für Heerdt und Oberkassel ist Dienstag, 16. Januar.

Die Abfuhr beginnt jeweils um 6 Uhr in der Frühe und dauert bis zum späten Abend. Wer sicher gehen will, dass der Baum auch mitgenommen wird, muss einiges beachten. So müssen die Gewächse gut sichtbar an den Straßenrand gestellt werden, und sie müssen abgeschmückt, frei von Lametta und unverpackt sein, da sie umweltgerecht kompostiert werden sollen. Außerdem werden nur Bäume bis zu einer Größe von zwei Metern mitgenommen. Wer sich zu einem anderen Zeitpunkt von seinem Baum trennen möchte, kann diesen später an den Recyclinghöfen abgeben. Der Hof in Flingern am Flinger Broich 15 hat beispielsweise montags bis freitags von 9 bis 16.30 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Zusätzlich kann der Baum auch zwischen 10 und 14 Uhr am Samstag, 13. Januar, in Oberkassel am Simon-Gatzweiler-Platz abgegeben werden wie auch am Samstag, 6. Januar, am Parkplatz hinter dem Toom-Baumarkt an der Ulmenstraße (Zufahrt über die Straße An der Piwipp) sowie am Samstag, 27. Januar, in Gerresheim am Schützenplatz an der Gerricusstraße.

  • Düsseldorf-Süd : Ab 17. Januar holt die Awista im Süden die Bäume ab
  • Weihnachtsbäume auf der Straße : Im Südosten sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr
  • Am Burgplatz hinter dem Schlossturm wurde
    Nach tödlichem Streit in der Düsseldorfer Altstadt : Polizei will „hellwach“ ins Wochenende gehen
  • Statt 12.700 soll es nur noch
    Drastische Reduzierung geplant : Scooter-Firmen wollen lieber Geld für mehr Parkplätze zahlen
  • In der Nacht zum vergangenen Samstag
    Totschlag an der Rheinuferpromenade : Es ist kein Problem der Altstadt
  • Ein Zug auf der Bahnstrecke Köln-Düsseldorf
    RRX-Bauarbeiten : Bahnstrecke Köln-Düsseldorf nach Vollsperrung ab Freitagabend wieder frei

Die Weihnachtsbäume werden zu hochwertigem Kompost verarbeitet. Dieser wird kostenfrei in haushaltsüblichen Mengen wieder an die Düsseldorfer Bürger zurückgegeben. Diese müssen dafür einen Behälter und eine Schaufel mitbringen. Erhältlich ist der Kompost in den Recyclinghöfen in Flingern, Garath und Lohausen sowie auf den Kompostierungsanlagen in Düsseldorf-Hamm und Ratingen. Weitere Infos gibt es unter Telefon 83099099 oder im Internet unter www.awista.de.

(brab)