Zehn Jahre Capitol Theater: Vom Bahndepot zum Musical-Theater

Zehn Jahre Capitol Theater: Vom Bahndepot zum Musical-Theater

Düsseldorf (dto). Zehn Jahre Tanz, zehn Jahre Musik, zehn Jahre bunte Unterhaltung. Das Capitol Theater Düsseldorf feiert am Donnerstag sein zehnjähriges Bestehen und bedankt sich bei seinem Publikum mit ermäßigtem Eintritt bei Ticketbestellungen im Januar für zwei Eigenproduktionen. Grease, Cabaret, Chicago, The Rocky Horror Show, The Rat Pack oder Cats sorgten bei zahllosen Zuschauern für Ohrwürmer und gute Stimmung.

Das ehemalige Straßenbahndepot nahe dem Worringer Platz wurde Mitte der neunziger Jahre, nach über hundertjährigem Bestehen, in ein Musical-Theater umgewandelt. 1999 folgte eine umfassende Renovierung, die dem Theater seine ehemalige Backsteinarchitektur zurückgab. Zudem wurde das Foyer vergrößert und der gastronomische Service erweitert. Die besondere Atmosphäre des Theaters und Erinnerung an das Bahndepot wird im Capitol Theater dadurch erhalten, dass an vielen Stellen die originale Bausubstanz erhalten blieb.

Mit 1.250 Plätzen im großen und rund 400 Plätzen im kleinen Saal ist das Capitol Theater die insgesamt größte Düsseldorfer Theater-Bühne. Nach einem weniger erfolgreichen Start mit "Nights on Broadway" wechselte die Führung des Theaters aus den Händen von Lothar Neuse, in die von Thomas Krauth und Michael Brenner, die das Capitol Theater mit dem Musical Grease in die Erfolgsspur brachten. Grease feierte am 19. Januar 1996 Premiere, begeisterte über eine Millionen Besucher und gehörte drei Jahre lang zum festen Programm im ehemaligen Bahndepot.

Nach seiner Absetzung hat Grease große Fußstapfen hinterlassen, die Aufführungen wie Cabaret, Chicago, Godspell, Rent, The Rocky Horror Show, Smokey Joe's Café, Tap Dogs, Stomp, The Rat Pack und Cats zu füllen wussten. Auch durch Welturaufführungen machte sich das Capitol Theater einen Namen in der Kulturlandschaft: Sowohl das temperamentvolle Tanzmusical Miami Nights, als auch die große Eigenproduktion "Das Mädchen Rosemarie" führten beim Publikum zu tosendem Applause.

  • Programm in Düsseldorf : Pop, Musicals und Stunk im Capitol-Theater
  • Düsseldorf : "Grease" im Capitol Theater Düsseldorf

Seit September 2005 sorgt das Kult-Musical Saturday Night Fever für heiße Disco-Atmosphäre in den Räumen des alten Bahndepots. Im Jubiläumsjahr wird es ein Wiedersehen mit alten Bekannten geben. Wer die legendäre Musik-Show The Rat Pack oder das Bühnenspektakel Stomp verpasst hat, bekommt bei der Wiederaufführung im Frühjahr eine Gelegenheit, Versäumtes nachzuholen. Ein weiteres Highlight erwartet Theaterfreunde im März: Die humorvoll-verrückte Kultshow Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt) wird mit einem Feuerwerk an Gags, Pointen und skurriler Situationskomik im Club des Capitol Theaters für Stimmung sorgen.

Zum runden Geburtstag bedankt sich das Capitol Theater bei seinem Publikum mit einem Jubiläumsgeschenk: Wer im Januar Eintrittskarten für die Eigenproduktionen Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt) oder Saturday Night Fever bucht, erhält 10 Euro Ermäßigung auf jede Normalpreis-Karte. Die Karten sind telefonisch erhältlich unter 0211-7344 0 erhältlich.

Mehr von RP ONLINE