Vollsperrung A46 und Brüsseler Straße in Düsseldorf - Rheinbahn betroffen

Verkehrsbehinderungen in Düsseldorf : A46 und Brüsseler Straße werden am Wochenende gesperrt

Wieder einmal müssen sich Autofahrer auf der A46 im Bereich Düsseldorf auf eine Vollsperrung der Autobahn einstellen. Auch eine Linie der Rheinbahn ist betroffen. Im Linksrheinischen muss die Brüsseler Straße gesperrt werden.

Gesperrt wird die A46 im Autobahnkreuz Hilden von Freitagabend (15. November) ab 22 Uhr bis Montagmorgen (18. November) um 5 Uhr. Beide Fahrbahnen - Richtung Düsseldorf und Richtung Wuppertal - werden in der genannten Zeit für den Verkehr voll gesperrt.

Die Verbindung von Oberhausen (A3) nach Düsseldorf (A46) bleibt für den Verkehr geöffnet. Auch die Anschlussrampen von Wuppertal (A46) nach Oberhausen (A3) und von Köln (A3) nach Wuppertal (A46) können uneingeschränkt genutzt werden.

Die Anschlussrampen von Wuppertal (A46) nach Köln (A3), Köln (A3) nach Düsseldorf (A46), Düsseldorf (A46) nach Oberhausen (A3) und von Oberhausen(A3) nach Wuppertal (A46) sind dagegen für den Verkehr gesperrt. In der Anschlussstelle Hilden wird die Verbindung von der Hochdahler Straße zur A3 in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.

Großräumige Umleitungen sind ausgeschildert und verlaufen über die A3, A44 und A57 sowie über die A59, A542 und A3.

Während der Vollsperrung werden 18 Fertigteilträger zur Herstellung der neuen Brücke, auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen, montiert. Außerdem werden die für den Neubau benötigten Behelfsbrücken gewartet und Straßenbauarbeiten zur Anpassung der Verkehrsführung durchgeführt.

Betroffen von der Sperrung ist auch die Buslinie SB50 der Rheinbahn. Die Busse fahren zwischen den Haltestellen Werstener Dorfstraße und Haan, Kellertor eine großräumige Umleitung. Durch die großräumige Umleitung kann es zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen. Mit Durchsagen in den Bussen will die Rheinbahn ihre Fahrgäste über die Umleitung informieren.

Abriss der Brücke Heerdter Lohweg

Auch im Linksrheinischen müssen Autofahrer am Wochenende mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Im Rahmen der Bauarbeiten am Heerdter Lohweg steht der Abriss der Brücke Heerdter Lohweg an. Für die Abbrucharbeiten muss die Brüsseler Staße zwischen der Anschlussstelle Büderich auf der A52 und dem Rheinalleetunnel beziehungsweise Seestern in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.

Die Sperrung beginnt am Freitagabend (15. November, 20 Uhr) und endet voraussichtlich am Montagmorgen (18. November, 5 Uhr). Umleitungen sind großräumig ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke bereits seit Montag nicht mehr nutzen.

Grund für die Abrissarbeiten: Der Heerdter Lohweg bekommt einen direkten Anschluss an die Bundesstraße B7. Die Umbauarbeiten dazu sind Mitte September gestartet. Während der gesamten Bauzeit bis Ende Februar 2022 kann der Heerdter Lohweg zwischen Pariser Straße und Viersener Straße nicht genutzt werden.

(csr)
Mehr von RP ONLINE