Düsseldorf-Stadtmitte: Vier Personen nach Taxi-Unfall verletzt

Düsseldorf-Stadtmitte : Vier Personen nach Taxi-Unfall verletzt

Aus bislang unklarer Ursache ist am Montagmorgen ein Taxi an der Heinrich-Heine-Allee auf ein Stauende gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden vier Personen verletzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Ermittlungen der Polizei zufolge war ein 49-jähriger Taxifahrer aus Viersen mit seinem Taxi auf der Heinrich-Heine-Allee in Richtung Kasernenstraße unterwegs. In Höhe des Grabbeplatzes kam es dann zum Auffahrunfall. Zu dieser Zeit war das Großraumtaxi mit fünf Fahrgästen besetzt, drei davon erlitten Verletzungen.

Auch der 49-jährige Fahrer des anderen Fahrzeugs erlitt leichte Verletzungen, nach ambulanter Behandlung konnte dieser aber wieder das Krankenhaus verlassen.Die drei Fahrgäste im Alter von 75, 77 und 78 Jahren mussten zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus verbleiben.

Das Taxi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Rund um die Unfallstelle kam es für etwa eine halbe Stunde zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

(ots/ila/top)
Mehr von RP ONLINE