Düsseldorf: Vier maskierte Täter überfallen Ehepaar in Wohnung

Düsseldorf : Vier maskierte Täter überfallen Ehepaar in Wohnung

Noch völlig unklar ist derzeit der Tathergang eines Raubes in einer Wohnung an der Schwerinstraße in Golzheim am frühen Sonntagmorgen. Laut Schilderung der Polizei wurde ein älteres Ehepaar gegen 4.15 Uhr durch Geräusche in der Wohnung plötzlich aus dem Schlaf gerissen.

Als beide nach dem Rechten sahen, standen ihnen auf einmal vier maskierte Männer gegenüber. Nachdem die Täter ihre Opfer gefesselt hatten, durchsuchten sie die gesamte Wohnung nach Beute und flüchteten schließlich mit einer geringen Summe Bargeld. Nachdem die Männer die Wohnung verlassen hatten, konnte sich das Ehepaar, das durch den Überfall leichte Verletzungen davontrug, selbst befreien und die Polizei verständigen. Die vier Täter entkamen trotz einer eingeleiteten Fahndung unerkannt. Die Betroffenen stehen nach wie vor unter Schock.

Die Spurensicherung nahm die Wohnung in den Morgenstunden genau in Augenschein, die Experten gehen ebenfalls davon aus, dass es sich um vier Männer handelte, nach denen nun weiterhin gefahndet wird. Das zuständige Raubkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Ob es sich bei dem Überfall um eine gezielt geplante Tat gehandelt haben könnte, darüber sagt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts. Das kleine Stück der Schwerinstraße zwischen Seydlitz- und Zietenstraße mit jeweils sechs Hauseingängen auf jeder Straßenseite wirkt zwar eher unscheinbar, es ist aber bekannt, dass die Mieten dort relativ hoch sind. Eine Nachbarin bestätigt, dass in dem Viertel auch durchaus vermögende Personen wohnen würden.

Das betroffene Ehepaar konnte die vier Männer wegen ihrer Masken nicht näher beschreiben. Daher bittet die Polizei mögliche Zeugen um Mithilfe: Wer hat in der Nacht zum Sonntag im Bereich der Schwerinstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die dort eigentlich nicht hingehören? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer 0211 8700 entgegen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE