1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

VHS, Awo, ASG und efa: Das bieten die Düsseldorfer Bildungswerke 2020 an

VHS, Awo, ASG und efa : Das bieten die Düsseldorfer Bildungswerke 2020 an

Do-it-yourself-Kurse im Biogarten, Medienerziehung für Eltern oder ein Vortrag mit dem Altbundespräsidenten – wir geben einen Überblick über die Schwerpunkte der Jahresprogramme der größten Bildungsanbieter VHS, Awo, ASG und efa.

Volkshochschule Düsseldorf Ab dem 3. Februar laufen die Kurse des neuen Halbjahresprogramms der VHS an. Dann steht vor allem der hauseigene Biogarten im Mittelpunkt. Denn Pflegeprodukte wie Lippenstift, Körperpeelings, Badebomben und Naturseifen können leicht mit natürlichen Materialien hergestellt werden. Wie das geht, lernen die Teilnehmer in Do-it-yourself-Kursen bei Dozentin Melissa Teichmann.

Kreativ geht es auch bei den künstlerischen Workshops zu, etwa beim „Action Painting“ mit Kunstakademie-Meisterschüler Alex Heidebrecht oder während eines sogenannten „Street Photography-Photowalk“ durch die Düsseldorfer Straßen.

Anlässlich der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2020 in Tokio bekommt auch der Japanisch-Fachbereich mehr Angebote. Neben drei japanischen Spielfilmen zum Thema Sport bereiten Seminare wie „Japanisch für die Reise“ oder „Japan entdecken“ auf Olympia vor.

Weitere Informationen zum Programm finden sich in allen VHS-Zweigstellen, im Internet unter www.duesseldorf.de/vhs oder unter der Telefonnummer 0211-89 94150.

Arbeiterwohlfahrt Familienbildung ist der Klassiker der Awo – so auch im Jahr 2020. „Bauch-Beutel-Po“ für Mütter, die mit der Rückbildung beginnen wollen, oder unterstützende Kurse für die Erziehungsarbeit sind nach wie vor beliebt.

Neu hingegen ist die Kooperation mit der Fachstelle Regenbogenfamilien, die Eltern Vernetzungsmöglichkeiten sowie beratende Unterstützungsangebote ermöglichen soll. Zudem steht die Medienerziehung von Eltern auf dem Plan.

Themen wie Fernsehkonsum, Umgang mit Smartphone und Tablet sowie das Recht der Kinder auf Privatsphäre in sozialen Netzwerken werden in den Kursen besprochen.

Das Programm ist entweder in der Awo-Zentrale an der Liststraße 2 erhältlich oder kann telefonisch unter der 0211-60025110, per E-Mail an fbw@awo-duesseldorf.de oder im Netz unter www.awo-duesseldorf.de abgerufen werden.

Arbeitsgemeinschaft Sozialpädagogik und Gesellschaftsbildung e.V.
Intoleranz, Diskriminierung, Rassismus, Nationalismus und Gewalt setzen die Demokratien von heute unter Druck. Diese Problematik möchte die ASG 2020 in den Fokus stellen. Dazu kooperiert sie mit mehreren Institutionen wie dem Maxhaus oder der Handwerkskammer, um Experten aus Wissenschaft und Politik für die Veranstaltungsreihe „Herausforderung Demokratie“ in die Landeshauptstadt einzuladen. So stellt am 28. Februar Altbundespräsident Joachim Gauck sein neues Buch „Toleranz: einfach schwer“ in der Handwerkskammer am Georg-Schulhoff-Platz 1 mit anschließender Publikumsdiskussion vor. Daneben geben im Maxhaus in drei Veranstaltungen verschiedene Universitätsprofessoren aus Deutschland Einblicke zum Thema Integration.

Informationen zu Uhrzeit, Preisen und nähere Details der Veranstaltungen finden sich im Netz unter www.programm.asg-bildungsforum.de/aktuelles/Herausforderung-Demokratie

Evangelische Familienbildung Über 1000 Kurse bietet die efa 2020 an. Gerade im Bereich „Eltern stärken“ reicht die Bandbreite vom klassischen Kursus unter fachlicher Leitung über offene Angebote bis zum informellen Austausch.

So erfahren Eltern beispielsweise am 12. Februar, wie man eine Familie nach dem dänischen Familientherapeuten Jesper Juul liebevoll führt. Am 30. März erklärt Entwicklungsneurobiologin Nicole Strüber, wie entscheidend die ersten Lebensjahre für die Entwicklung des kindlichen Gehirns sind. Sehr beliebt sind auch die Familienkochkurse, speziell die für Väter mit ihren Kindern.

Alle Veranstaltungen sind im Internet unter www.efa-duesseldorf.de zu finden. Das Programmheft liegt in öffentlichen Einrichtungen aus oder kann telefonisch unter der 0211-600 282 0 geordert werden.