Düsseldorf: VfL rettet Sieg über die Zeit

Düsseldorf: VfL rettet Sieg über die Zeit

Mit 2:1 gewinnt das zwei Klassen höher spielende Team gegen Kreisligist Wersten 04.

Lokalduell, Prestige-Kampf - die mit Spannung erwartete Pokalauseinandersetzung zwischen den Landesligakickern vom VfL Benrath und dem Kreisliga A-Neuling SV Wersten 04 hielt, was sich die Anhänger beider Lager vom Aufeinandertreffen der Benrather Talenttruppe und dem mit Ex-VfL-Kickern gespickten Gästeteam versprochen hatten: Temporeiches Offensivspiel, hautnahe Zweikämpfe und ein Spielgeschehen auf technisch ansehnlichem Niveau.

2:1 siegten die favorisierten Hausherren durch zwei Freistoßtore von Philipp Betz (16.) und Mario Stoffels (56.), wobei der Anschlusstreffer durch Tim Stemmer (66.) das Team von Trainer Dirk Engel zu einer furiosen Schlussphase anspornte. In der letzten Spielminute rettete VfL-Keeper Daniel Leurs für die anfangs überlegen agierenden Hausherren den knappen Heimerfolg mit einer Glanztat gegen Dennis Hanuschkiewitz .

  • Benrath : Benraths Adomako könnte ebenfalls zu Wersten wechseln
  • Benrath/Urdenbach : VfL gewinnt im Pokal, TSV-Frauen verlieren

Am Sonntag sind die Schlossstädter erneut gefordert. Der Landesliga-Zehnte ASV Süchteln ist an der Karl-Hohmann-Straße zu Gast. Anstoß ist um 15.30 Uhr. Für Trainer Frank Stoffels und seine Schützlinge geht es beim Start in das Rückrundenrestprogramm einzig und allein um den Klassenerhalt. Als Tabellenvorletzter benötigt der VfL jeden Zähler, um den Anschluss an die Mitabstiegskonkurrenz zu halten. Gut möglich, dass Stoffels im Pflichtspiel die gleiche Startelf wie im Pokal wählt. Im Tor allerdings muss Leurs Stammkeeper Florian Mahn wieder Platz machen. Im Mittelfeld ersetzt Seungjae Choi neben Yannick Krohn als Doppelsechs den gesperrten Dylan Wackes. Jungtalent Mohamed Fatni wird vor Mario Stoffels als Sturmspitze agieren.

Im Ligaalltag der Kreisliga A empfängt Wersten 04 am Sonntag um 15 Uhr die DJK Sportfreunde Gerresheim. In der Hinrunde trennten sich die Tabellennachbarn in einer torreichen Begegnung 3:3. Mit einem Sieg könntenn die 04er in der Tabelle an den Gästen vorbeiziehen und sich weiter von der Abstiegszone absetzen. "Ich werde kurzfristig entscheiden, welche Formation ich zu Beginn auf das Feld schicken werde. Ein Unentschieden wäre für mich schon ein akzeptables Resultat", erklärt der Werstener Coach Dirk Engel.

(hel/ko-)