1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: VfL-Junioren verlieren gegen Fortuna 5:0

Düsseldorf : VfL-Junioren verlieren gegen Fortuna 5:0

Die D-Junioren des VfL Benrath hatten im Kreispokal-Finale gegen den Fußball-Nachwuchs des Zweitligisten keine Chance. Nach dem Spiel mussten die Eltern, die mit nach Meerbusch-Büderich gefahren waren, die Jungs trösten.

Die Fortuna war dann doch eine Nummer zu groß für die D-Jugend-Kicker des VfL Benrath: Die Mannschaft des Trainer-Trios Dejan Noven, Axel Dirks und Christoph Krüll unterlag dem Nachwuchs der Zweitliga-Fußballer deutlich mit 0:5 (0:3).

Schon nach sieben Minuten hieß es 0:2. "Die Jungs hatten einen Riesenrespekt vor den Fortunen und waren vor Ehrfurcht wie erstarrt", sagte Dejan Noven nach dem Spiel. Dabei hatten sie gar keinen Grund dazu, denn auf dem Weg ins Finale hatten sie schon bewiesen, dass sie mit höherklassigen Teams mithalten können und TSV Eller 04 (3:2), Turu 80 (2:1), Tusa 06 (3:0) und TSV Urdenbach (1:0) ausgeschaltet.

Doch diesmal war die Truppe, die kürzlich mit großem Vorsprung Meister der Kreisliga geworden war und jetzt in die Leistungsklasse aufsteigt, ohne Chance. Trotz der lautstarken Anfeuerung durch die Elternschaft auf der Tribüne des Stadions des FC Büderich kam die gewöhnlich stark auftrumpfende Offensive kaum zum Zuge und konnte nur in Ansätzen ihre Gefährlichkeit demonstrieren.

  • Lokalsport : Schlüsselspiel für den VfL Benrath
  • Lokalsport : Der VfL Benrath schöpft neue Hoffnung
  • Fußball : FC-Nachwuchs im kleinen Finale
  • Nach Tod eines 19-Jährigen in Düsseldorf : Tatort am Burgplatz ist nicht videoüberwacht - Todesursache ist nun klar
  • Energieversorger RWE hat bestätigt, dass das
    Gelände in Düsseldorf-Reisholz : Hafen soll auf jetziger Fläche expandieren
  • Zeugenhinweise nimmt das Raubkommissariat KK 13
    Polizei warnt und sucht Zeugen : Seniorin wurde goldener Armreif im Parkhaus geraubt

"Wir kamen gar nicht in die Zweikämpfe", so Noven, der das Team schon seit sieben Jahren trainiert. "Immer wenn wir den Gegenspieler erreicht hatten, war der Ball schon wieder weg." Nach dem Spiel hatten er und die Eltern Mühe, die bitter enttäuschten Spieler wieder aufzubauen, die so gerne den Kreispokal gewonnen hätten. Immerhin hatte DFB-Stützpunkttrainer Sven Schröder einen Trost parat: Er kündigte an, alle Spieler nach ihrer furiosen Saison zu einem Lehrgang einzuladen.

Die Mannschaft des VfL Benrath: Jonathan Haase, Julius Rauch, Nikola Todorovic (41. Leon Buckmaier), Jonas Kirchmann, Leo Quellmann, Magnus Rauch (16. Mohamed Azzagnun), Ben Reiter, Nikola Noven, Pharrel Nnamdi Collins (16. Jarno Windhövel).

(RP)