Polizei legt Statistik vor Wo es in Düsseldorf am häufigsten kracht – und woran es meistens liegt

Düsseldorf · Bis zu 150 Unfälle im Jahr gibt es an einigen Kreuzungen in Düsseldorf. Die Polizei sieht klare Gründe dafür, die oft mit dem Verhalten der Autofahrer selbst zu tun haben. Eine Kreuzung ist in der traurigen Statistik 19 Plätze nach oben geschossen.

 Hier werden die Probleme besonders deutlich: an der Kreuzung Cornelius- und Herzogstraße.

Hier werden die Probleme besonders deutlich: an der Kreuzung Cornelius- und Herzogstraße.

Foto: Anne Orthen (orth)/Anne Orthen

Die Zahl der Unfälle in Düsseldorf ist wieder gestiegen – und es gibt Kreuzungen, an denen es besonders häufig kracht. Allen voran: der Nordstern. Allein dort hat es im vergangenen Jahr 150 Unfälle gegeben, so viele wie an keiner anderen Stelle im Stadtgebiet. Es folgen das Mörsenbroicher Ei (126 Unfälle) und der Worringer Platz (125 Unfälle). Auf Platz vier und fünf liegen der Nordfriedhof (99 Unfälle) und der Südring, Ecke Völklinger Straße (79 Unfälle).