Sperrung wegen Gleisbauarbeiten in Düsseldorf Busse statt Bahnen auf den Linien U78 und U79

Düsseldorf · Rheinbahn-Kunden in Düsseldorf müssen sich wieder einmal auf Sperrung wegen Gleisbauarbeiten einstellen. Auf den Linien U78 und U79 fahren zwischen dem 22. April und dem 1. Mai in einzelnen Abschnitten Busse statt Bahnen. Dadurch kann es zu Verzögerungen kommen.

Eine Bahn der Linie U79 fährt auf der Kaiserswerther Straße in Richtung Innenstadt.

Eine Bahn der Linie U79 fährt auf der Kaiserswerther Straße in Richtung Innenstadt.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Wer im Norden Düsseldorfs auf die Linien U78 und U79 der Rheinbahn angewiesen ist, muss sich zehn Tage lang auf Sperrungen und einen Ersatzverkehr einstellen.

Auf der Kaiserswerther Straße, in den Bereichen Golzheimer Platz und Reeser Platz, sowie zeitgleich zwischen den Haltestellen „Freiligrathplatz“ und „Wittlaer“ erneuert die Rheinbahn von Montag, 22. April, 4 Uhr, bis Mittwoch, 1. Mai, 4 Uhr die Gleise. Auf den Stadtbahnlinien U78 und U79 fahren teilweise Busse statt Bahnen. Alle Änderungen im Detail:

Linie U78

Die Bahnen fahren nur zwischen den Haltestellen „Düsseldorf Hauptbahnhof“ und „Ergo-Platz/Klever Straße“. Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Ergo-Platz/Klever Straße“ und „Merkur Spiel-Arena/Messe Nord“ sind Busse statt Bahnen im Einsatz.

Linie U79

Diese Linie wird unterbrochen: Die Bahnen fahren, von der Haltestelle „Universität Ost/Botanischer Garten“ kommend, bis zur Haltestelle „Ergo-Platz/Klever Straße“. Aus Duisburg kommend, fahren die Bahnen nur bis zur Haltestelle „Wittlaer“. Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen „Ergo-Platz/Klever Straße“ und „Wittlaer“ sind Busse statt Bahnen im Einsatz.

Die Ersatzbusse für beide Linien halten in der Regel an den Stadtbahn-Haltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn. Einige Haltestelle müssen jedoch verlegt werden:

In Richtung Messe und Duisburg

  • die Haltestelle „Kennedydamm“ auf die Cecilienallee vor die Hausnummer 14
  • die Haltestelle „Golzheimer Platz“ auf die Cecilienallee in Höhe des Golzheimer Platzes
  • die Haltestelle „Theodor-Heuss-Brücke“ auf die Rotterdamer Straße in Höhe der Uerdinger Straße

In Richtung Düsseldorf Hauptbahnhof

  • die Haltestelle „Theodor-Heuss-Brücke“ auf die Rotterdamer Straße unterhalb der Brücke
  • die Haltestelle „Golzheimer Platz“ auf die Cecilienallee in Höhe des Golzheimer Platzes
  • die Haltestelle „Kennedydamm“ auf die Cecilienallee gegenüber der Hausnummer 14

Aushänge an den betroffenen Haltestellen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Durchsagen in den Bahnen und Bussen informieren über die Änderungen. Dadurch, dass Busse statt Bahnen im Einsatz sind, kann es zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen. Alle Änderungen sind laut Rheinbahn in der Fahrplanauskunft und in der hauseigenen App hinterlegt.

(csr)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort