Kommunalpolitik in Düsseldorf Jetzt fordern die Grünen Tempo 30 für die Bertastraße

Düsseldorf · Das Thema wird nun auch in der Bezirksvertretung 7 behandelt. Die Verwaltung soll auch Maßnahmen zusammentragen, die grundsätzlich dazu beitragen, die Geschwindigkeit zu reduzieren.

 Die Anwohner der Bertastraße fordern Tempo 30.

Die Anwohner der Bertastraße fordern Tempo 30.

Foto: Marc Ingel

Persönlich machte sich Oberbürgermeister Stephan Keller ein Bild von den unzureichenden Zuständen für Fußgänger und Radfahrer auf der Bertastraße in Gerresheim und versprach, der Bitte der Anwohner, ein Tempo-30-Limit einzuführen, nachzukommen – allerdings müsse die Politik den ersten Schritt tun. Für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung 7 am Dienstag (25. Juni, 17 Uhr, Rathaus Gerresheim, Neuser Tor 12) haben die Grünen diesbezüglich jetzt einen entsprechenden Antrag gestellt. Demnach soll zunächst noch mal die Beschränkung der Geschwindigkeit auf Tempo 30 auf der gesamten Bertastraße geprüft werden, nachdem die Stadt einen solchen Vorstoß bereits einmal zurückgewiesen hat, da sich an der Bertastraße keine sensiblen Einrichtungen befinden würden und auch der ÖPNV aufgehalten werde. Die Verwaltung wird zudem gebeten, Maßnahmen vorzuschlagen, die dem Ziel dienlich sind (zum Beispiel Zebrastreifen mit Bedarfsampel zwischen Dreherstraße und Bushaltestelle, punktuelle Verengungen des Straßenraums), die Geschwindigkeit zu reduzieren.

Die Anwohnerinitiative „Sichere Bertastraße“ hatte zuletzt eindringlich auf die gefährliche Situation insbesondere für Kinder hingewiesen. Vor allem der über eine längere Strecke nicht vorhandene Bürgersteig auf der einen Seite zwingt die Fußgänger bei hohem und schnellfahrendem Autoverkehr die Straße zu wechseln.