Verkehr in Düsseldorf So sollen Flughafenparker abgeschreckt werden

Düsseldorf · In den Sommer- und Herbstferien war der Staufenplatz teilweise komplett zugestellt mit Autos, die erkennbar nicht aus Düsseldorf stammten. Wie Stadt und Politik jetzt gegen diese Flughafenparker vorgehen wollen.

In den Sommerferien war der Staufenplatz komplett zugeparkt mit Fahrzeugen, die ein ausländisches Kennzeichen hatten oder zumindest nicht aus Düsseldorf stammten.

In den Sommerferien war der Staufenplatz komplett zugeparkt mit Fahrzeugen, die ein ausländisches Kennzeichen hatten oder zumindest nicht aus Düsseldorf stammten.

Foto: Marc Ingel

Aktuell hat der Weihnachtszirkus auf dem Staufenplatz seine Zelte aufgebaut, für Parker bleibt da wenig Raum. Pendler nutzten den für Park+Ride-Zwecke ausgewiesenen Staufenplatz zuletzt aber ohnehin nur noch bedingt. Es waren gerade zur Ferienzeit vor allem Autos mit Nummernschildern aus dem Ruhrgebiet, aus den Niederlanden oder Belgien, die dort und auch entlang der Ernst-Poensgen-Allee abgestellt waren.