Verkehr in Düsseldorf: Auswirkungen der Umweltspur auf die Fahrtdauer

Verkehr in Düsseldorf : Die Auswirkungen der Umweltspur auf die Fahrtdauer

Über kaum ein Thema wurde in der letzten Zeit in Düsseldorf so viel diskutiert, wie über die Umweltspur. Welche Auswirkungen hat diese künstliche Verknappung des Verkehrsraums auf die Autoströme in der Stadt. Der Navigationsanbieter TomTom hat es für uns untersucht.

TomTom hat sich dafür die Route der dritten Umweltspur angeschaut, den Bereich rund um die Autobahnausfahrt (Polygon-Analyse), die zur Umweltspur führt sowie die Ausweichrouten Autobahnausfahrt Eller (L85), Kölner Landstraße/Kölner Straße, Südring, A44 und A52.

Verglichen wurden die Herbstferien 2018 (15. Oktober – 27. Oktober) mit den Herbstferien 2019 (14. Oktober – 25. Oktober), jeweils montags bis freitags zur Rushhour (7 – 9 und 16 – 19 Uhr; Ausnahme freitags 14 – 17 Uhr).

Folgende Ergebnisse haben die Untersuchungen ergeben:

Umweltspur

Ausweichroute Autobahnausfahrt Eller – L85

  • Die durchschnittliche Reisezeit auf dieser Ausweichroute (von der Autobahnausfahrt Eller bis zum Nordstern) hat geringfügig zugenommen.
  • Vor allem auf der Heinrich-Erhardt-Straße ist die durchschnittliche Reisezeit angestiegen.

Ausweichroute Kölner Landstraße/Kölner Straße

  • Die durchschnittliche Reisezeit auf dieser Ausweichroute (Kölner Landstraße bis zum Nordstern) hat sich deutlich erhöht, um ca. 15-20 Prozent.
  • Anstieg der Reisezeit um durchschnittlich vier Minuten
  • Hier gab es in 2019 viele Situationen, die den Verkehr deutlich verlangsamen. Es tauchen allerdings keine neuen sogenannten „Bottelnecks“ auf – viele Stellen auf dieser Strecke waren schon in 2018 verlangsamt, diese werden jetzt noch langsamer.

Ausweichroute Südring

  • Die durchschnittliche Reisezeit auf dieser Ausweichroute (Südring bis Nordstern) hat sich deutlich erhöht.
  • Anstieg der Reisezeit um durchschnittlich fünf Minuten
  • Hier gibt es in 2019 viele Situationen, die den Verkehr deutlich verlangsamen und in höheren Reisezeiten resultieren. Vor allem beim Übergang von der Münchener Straße zum Südring gibt es viele Rückstaus.

Ausweichroute A44

  • Die durchschnittliche Reisezeit hat sich auf dieser Ausweichroute (bis Nordstern) kaum verändert.

Ausweichroute A52

  • Die durchschnittliche Reisezeit hat sich auf dieser Ausweichroute (bis Kennedydamm) nur wenig erhöht, um fünf bis zehn Prozent.
  • Anstieg der Reisezeit um durchschnittlich zwei Minuten

Polygon Umweltspur

  • Wenn man sich die gesamte Region um die Autobahn mit den Ausfahrten zu den Ausweichrouten und zur Umweltspur ansieht, erkennt man einige Strecken, auf denen sich die Reisezeit erhöht, einige, auf denen sie sich verringert. Insgesamt ergeben sich hier keine besonderen Auffälligkeiten.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Dritte Umweltspur in Düsseldorf - Stau nach den Herbstferien

(csr)