1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Verdächtiger Gegenstand sorgte für Verkehrsprobleme

Flughafen Düsseldorf : Verdächtiger Gegenstand sorgte für Verkehrsprobleme

Am Düsseldorfer Flughafen hat am Mittwochmorgen ein verdächtiger, herrenloser Gegenstand für Aufregung gesorgt: Die Polizei hatte das Gebiet am Terminal-Ring weitläufig abgesperrt. Auch die S-Bahn-Verbindungen und die Zufahrten zur A44 waren gesperrt. Um 8.55 Uhr gab es Entwarnung.

Mitten im Berufsverkehr war der verdächtige Gegenstand am Terminal-Ring gefunden worden. Der Bereich, in dem die S-Bahnen unterirdisch ankommen, musste abgesperrt werden."Derzeit wird der Gegenstand untersucht", sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen. Um 8.55 Uhr stand fest: Der Gegenstand war harmlos, die Sperrungen wurden wieder aufgehoben. "Der Flugbetrieb war nicht beeinträchtigt, auch das Gebäude des Flughafens selbst musste nicht evakuiert werden", erklärte ein Sprecher der Airports. "Sicherheit geht nun einmal eben vor", heißt es weiter.

Es kam am Morgen wegen des Einsatzes aber zu erheblichen Verkehrsbehinderungen: Die Anschlusstellen vom Flughafen auf die A44 in Richtung Kassel und Richtung Aachen waren gesperrt. Der Skytrain fuhr rund eine Stunde nicht. Auf den Rheinbahn-Linien 721, 760 und SB51 gab es wegen der Sperrung Verspätungen.

Im September 2013 hatte ein verdächtiger herrenloser Koffer für eine Evakuierung des Flughafens und einen Millionenschaden gesorgt: Ein Dieb hatte das Gepäckstück stehen lassen. Mehr als zehntausend Passagiere waren damals von der Sperrung betroffen.

(top)