VeggieWorld 2017 in Düsseldorf mit YouTubern "Vegan ist ungesund"

Düsseldorf: Vegetarier-Messe lädt für September nach Heerdt

Bewusste Ernährung ist aktuell ein großes Thema: Rund 10.000 Besucher werden deshalb bei der nächsten Auflage der Vegetarier-Messe "Veggie World" am 9. und 10. September erwartet. Rund 120 Aussteller präsentieren auf dem Böhler-Gelände in Heerdt - an der Stadtgrenze zu Meerbusch - ihre Neuheiten. Die Messe ist neben einem großen Verkaufsereignis auch ein großes Probierevent, bei dem es für die Interessierten viele fleischfreie oder komplett pflanzliche Produkte zu testen gibt - von den aktuellsten Tofu-Variationen bis zu Wurst ganz ohne Tier.

Man wolle nicht nur Veganer ansprechen, sagt Hendrik Schellkes, Geschäftsführer des Veranstalters Wellfairs. Auch Vegetarier, Flexitarier und passionierte Fleischesser seien willkommen. "Gerade Fleischesser wissen vielleicht gar nicht, welche unglaublichen Möglichkeiten die vegane Küche bietet." Vera Oswald von der Organisation ProVeg wird in einem Vortrag darüber sprechen, wie man mit der Wahl seiner Lebensmittel ein wenig die Welt verändern kann. Ernährungsberater Niko Rittenau spricht über Mythen und Fakten einer veganen Ernährung. Die Youtuber Gordon Prox und Aljosha Muttardi, die auf der Video-Plattform mit dem Kanal "Vegan ist ungesund" erfolgreich sind, werden auftreten und Bloggerin Lulu's Dreamtown zeigt, wie man Essen appetitlich fotografiert.

Die Messe findet auf dem Areal Böhler, Hansaallee 321, statt und ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro).

(nic)