Karneval: Ursula ist Nummer 22 im Venetienclub

Karneval : Ursula ist Nummer 22 im Venetienclub

Offiziell heißt sie Ursula, aber all ihre Freunde und Freundinnen nennen sie Ursi. Genauso wie die Venetien, die vor ihr das Amt ausgeübt haben. Seit Dienstagabend gehört Ursula Schmalz offiziell in den Venetien-Club und ist damit die 22. in der Riege der jecken Damen.

Offiziell heißt sie Ursula, aber all ihre Freunde und Freundinnen nennen sie Ursi. Genauso wie die Venetien, die vor ihr das Amt ausgeübt haben. Seit Dienstagabend gehört Ursula Schmalz offiziell in den Venetien-Club und ist damit die 22. in der Riege der jecken Damen.

Angela Erwin, die Venetia der Session 2002, gründete damals den Venetien-Club nach dem Vorbild des Prinzen-Clubs. Den gibt es schon seit 1958. Tradition bei den Venetien ist es, das jeweils neue Club-Mitglied bei einem feinen Abendessen in die Reihen aufzunehmen.

Dafür trafen sich die Damen auch gestern wieder im Restaurant "La Terrazza" an der Königsallee bei Johanna Kluge. Sie und ihr neuer Küchenchef René Montpellier servierten ihren Gästen Spargelschaumsuppe, Tafelspitz mit Meerrettichschaum und zum Abschluss Zitronensorbet. Der Venetienclub hatte bei seiner letzten Sitzung seinen Vorstand neu organisiert. Erwin: "Das ging ganz ohne Knatsch ab." Die Ex-Venetien Gitte Müller und Jasmin Hauck waren von ihren Vorstandsposten zurückgetreten und gleichzeitig aus dem Club ausgeschieden.

Seitdem ist Ute Heierz-Krings Stellvertreterin von Angela Erwin. Wenn der Club im nächsten Jahr sein 1x11. Bestehen feiert, soll es auch bei der traditionellen Damensitzung des Clubs etwas Besonderes geben. Erwin: "Dann sind zum ersten Mal auch Männer eingeladen."

(ak)
Mehr von RP ONLINE