Düsseldorf: Unter 30-Jährige lassen Düsseldorf wachsen

Düsseldorf: Unter 30-Jährige lassen Düsseldorf wachsen

Die Landeshauptstadt wächst, aber langsamer: 639.407 Menschen hatten zum 31. Dezember 2017 ihren Hauptwohnsitz in Düsseldorf - das waren 3703 Personen (0,6 Prozent) mehr als im Vorjahr. Ausschlaggebend für das Plus sei auch 2017 wieder die Tatsache gewesen, dass mehr Personen nach Düsseldorf zogen als fort, teilte das Amt für Statistik und Wahlen mit - die Differenz lag hier bei 3304.

Dabei seien es ausschließlich die 18- bis unter 30-Jährigen, die durch einen positiven Saldo (plus 6437 Personen) das Bevölkerungswachstum vorangetrieben haben, hieß es. Die Zahl der Geburten stieg 2017 mit 6926 auf einen neuen Höchststand, die Zahl der Sterbefälle lag bei 6380. Daraus ergibt sich im vierten Jahr in Folge ein Geburtenüberschuss in Höhe von 546 Personen.

(nic)